Fotoblog

Das Beinhaus von Sedlec

Der Klosterfriedhof von Sedlec war im Mittelalter ein begehrter Bestattungsort in Mitteleuropa, da der Legende nach eine Handvoll Erde aus Jerusalem über den Friedhof verteilt wurde und man den Boden dadurch als heilig erklärte. Als im frühen 15. Jahrhundert im Zentrum des Friedhofs mit dem Bau eines Kirchengebäudes begonnen wurde, began man mit der Exhumierung von ca. 40.000 Toten, deren Gebeine im Untergeschoß, dem sog. Beinhaus gelagert wurden.

1870 beauftragten die Fürsten von Schwarzenberg, die zu dieser Zeit die Besitzer des Kirchengebäudes waren, den Holzschnitzer František Rint, die Knochen neu zu ordnen. Rint began daraufhin den Innenraum des Beinhauses mit den Knochen auszuschmücken. Unter der hohen Decke baumeln girlandenartig Oberschenkelknochen und Schädel, das bizarrste Schmuckstück ist ein knöcherner Kronleuchter, in dem alle 206 Knochen des menschlichen Körpers verarbeitet sein sollen. Heute gehört das Beinhaus von Sedlec zum UNESCO Weltkulturerbe.

Advertisements

5 Antworten

  1. Ist schon einige Jahre her, seit ich mir das Beinhaus angesehen habe. Eine sehr eigentümlich, schaurige und gleichzeitig trotzdem sehr andächtige Atmosphäre, in die es sich lohnt, einmal einzutauchen.
    LG Michel

    22. April 2012 um 17:56

    • Find ich auch. Mir ist auch nicht bekannt das es sowas noch woanders auf der Welt gibt. Es wirkt zwar etwas morbide, aber die andächtige Stimmung in dieser Kapelle ist schon was Besonderes.
      LG kiki

      22. April 2012 um 23:11

  2. Alter Schwede. Das ist ja total irre! Meine Herren…

    22. April 2012 um 23:32

    • Interesse? Von Leipzig bis Kutna Hora sind’s gerade mal 300 km.
      Sollte zu schaffen sein.
      LG kiki

      22. April 2012 um 23:37

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s