Fotoblog

Ein verdurstender See

Der Aralsee war früher mal der viertgrößte Binnensee der Welt, bis man auf die Idee kam die Hauptzuflüsse umzuleiten, um in der Steppe Baumwollplantagen zu bewässern. Heute ist der See stark geschrumpft und man muß mehr als 100 km von der ehemaligen Uferlinie durch die Steppe fahren wenn man den See besuchen möchte.

Die Fahrt zum Ufer führt hinter Kungrad auf dem Rand des Ustyurt Plateaus entlang. Es gibt dort keine Strassen, sondern nur Fahrspuren.

Unterwegs gibt es Ausblicke auf den Sudoche See.

Es existiert sogar noch eine alte Baracke aus Stalinzeiten, wo aus irgendwelchen Pfützen bis heute noch Fische geangelt werden. Ebenso findet man Reste ehemaliger Arbeiterbehausungen als dort nach Bodenschätzen gesucht wurde.

Nach ca. 7 Std Fahrt ist ein kleiner blauer Streifen der erste Blick auf den Aralsee.

Endlich da!


Am Ufer herrschte überraschend geschäftiges Treiben. Eine kleine Gruppe Usbeken buddelte im Auftrag einer chinesischen Firma im Schlamm nach etwas brauchbarem.

Da dies ein sehr zeitaufwändiger Trip ist, muß man die Nacht am See verbringen.

Am nächsten Morgen geht’s ein kurzes Stück auf dem Ustyurt Plateau zurück, dann führt ein Weg über eine erbärmliche Buckelpiste durch das ehemalige Seegebiet in Richtung Moynaq.

Advertisements

2 Antworten

  1. Ich bin auf die Fotos und die Tour neidisch!!

    2. März 2013 um 13:20

    • Der Trip war auch wirklich klasse. Absolutes Niemandsland, hatte manchmal was von Endzeitstimmung und wird auch sicherlich nie in irgendwelchen Hochglanzmagazinen für Urlaubsreisen zu finden sein.
      Ist bestimmt nicht jedermanns Sache, man sollte schon einen kleinen Hang zum Morbiden haben, sonst kippt die Stimmung. 😉

      2. März 2013 um 17:51

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s