Fotoblog

Balanceakt

Der Legende nach wird der goldene Felsen von Kyaiktiyo nur von einem Haar Buddhas im Gleichgewicht gehalten und gilt als einer der wichtigsten buddhistischen Heiligtümer im Myanmar. Täglich kommen Hunderte von Pilgern, die Männer stehen dichtgedrängt am Felsen und bekleben ihn mit Blattgoldplättchen, Frauen dürfen ihn nicht berühren, sie sitzen etwas abseits und beten.

Wer sich besondere religiöse Verdienste erwerben will und etwas Gutes für sein Karma tun möchte geht zu Fuß auf einem Pilgerweg in etwa 8 Stunden zum Felsen hoch. Alternativ kann man sich auch dichtgedrängt auf der Ladefläche eines LKW den größten Teil der Strecke hoch fahren lassen.

Ich saß natürlich auf dem LKW…

Advertisements

5 Antworten

  1. Sehr interessant die Beschreibung und schön fotografisch dokumentiert. Gefällt mir.

    16. Juli 2012 um 08:52

    • Freut mich, daß dir die Bilder gefallen. Ich fand’s dort auch ziemlich eindrucksvoll.
      LG kiki

      16. Juli 2012 um 19:12

  2. LKW statt Wandern? Ich mache mir ehrlich Sorgen um dein Karma … Schöne Bilder. Gut auch, wie du mit dem Licht klarkommst. Das Erste Bild ist das aussagekräftigste. Trotz seiner Masse ist die Situation des Steines äußerst fragil. Eine Allegorie auf’s Leben? Mit dieser simplen Theologie starte ich jetzt in den Arbeitstag. Gruß – KUM

    16. Juli 2012 um 09:51

    • Ich hatte die Wahl… Karma oder Kamera. Wär ich da zu Fuß hoch und evtl. auch oben angekommen, hätt ich vor lauter Kraftlosigkeit keine Kamera mehr halten können. Hab mich für’s fotografieren entschieden…. Mal schaun, falls ich dort noch einmal hinkomme, wander ich halt bergab, das ist einfacher. Vielleicht bekomme ich dafür auch ein paar Pluspunkte.
      LG kiki

      16. Juli 2012 um 19:22

  3. Beeindruckend!
    LG,Laura

    16. Juli 2012 um 23:09

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s