Fotoblog

Burnout

Noch einmal ein kleiner s/w Versuch. Die Lichtverhältnisse in den Kirchen sind eine Katastrophe 😉 ….

Opferkerzen

Advertisements

9 Antworten

  1. Ganz gut gelungen! Diese Lichterecke eignet sich natürlich ausgezeichnet für b/w. Es zeigt doch die verschiedenen Helligkeiten welche dem Foto Lebendigkeit einhauchen. Die Unregelmässigkeit des Leuchtens bringt Spannung in das Bild. Ev. dürfte es noch einen Tick schärfer sein, aber nur wenig, speziell bei der Grossansicht. Und ja, einige Kirchen sind eine Herausforderung in Sachen Licht. Da fährt man gut mit einem einem Objektiv f 2.8 🙂
    Liebe Grüsse Thee

    1. April 2013 um 18:34

    • Da hast du recht, ein bischen mehr Schärfe täte dem Bild ganz gut. Da werde ich noch mal nacharbeiten. f2,8 ist leider noch nicht in meinem sehr übersichtlichen Objektivpark vorhanden. Ich werde mir aber in der nächsten Zeit ein einfaches 50mm f1,4 gönnen. Dann wird’s besser.
      LG kiki

      1. April 2013 um 18:52

      • ja ja, die lieben Objektive…. Millionärin müsste man sein, gell….meine Wunschliste ist auch noch lang, seufz.
        mit dem 1.4 bist du ja ganz gut bedient:-)
        LG Thee

        1. April 2013 um 19:09

  2. Die Lichtverhältnisse kann man aber bei den interessanten Effekten auf dem Foto schlicht vergessen. Ein sehr schönes Foto!

    1. April 2013 um 20:36

    • Danke. Um die Effekte ging es mir auch hauptsächlich. In Farbe war da nur langweiliges Rot zu sehen, daher noch einmal der Versuch in s/w.

      2. April 2013 um 17:52

  3. Sehr stimmungsvolle Aufnahme. Aber der Titel „Burnout“ klingt etwas bedrückend … zumal in einer Kirche … Gruß – KUM

    1. April 2013 um 21:47

    • Ich hab mit Fototiteln so meine Schwierigkeiten. Beim Anblick der fast ausgebrannten Opferkerzen kam mir dann diese Idee. Klingt etwas depressiv, da hast du recht. Sollte auch nicht auf die Kirche an sich gerichtet sein, obwohl…Oberhirte Benni Nr.16 und die Erschöpfung…
      LG kiki

      2. April 2013 um 18:04

  4. Ich mag solche Motive auch sehr und finde den Titel eigentlich ganz passend 🙂

    4. April 2013 um 07:27

    • Danke Dir. Man kann den Titel halt unterschiedlich interpretieren, mit und ohne Hintergedanken. 😉

      5. April 2013 um 20:48

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s