Fotoblog

Langsam

Nun ist er endlich da, mein Big Stopper. Was hab ich im Netz nach diesem Ding geschaut, nie war der verfügbar. 😦  Aber jetzt ist alles gut. Bis auf das Kopfrechnen… war ja schlau und hab mir ein ND Calculator auf den iPod geladen, aber bei meiner ersten kleinen Fotorunde hatte ich den vor Aufregung zuhause vergessen. Egal, ich stell die Kamera einfach so ein, daß 1/100 sek der Ausgangswert ist, dann bin ich bei 10 sek. mit Filter, das sollte doch eventuell reichen. Hätte vielleicht auch, aber die Weser war so langsam, wie ich im Kopfrechnen. Hätte schon etwas flauschiger sein können..

o.T.

Advertisements

14 Antworten

  1. na dann gratuliere ich mal. Dauert wirklich Ewigkeiten bis die geliefert werden. Genau, ein App ist eine Möglichkeit wenn man nicht ständig rechnen will. Bei mir war eine kleine Tabelle mit dabei. Meiner kam ja aus Canada, wurde in einem edlen Behälter geliefert mit dieser Tabelle.
    Sobald meine Armschiene weg ist will ich auch wieder fotografieren gehen.
    viel Spass damit und Glas heil 😉
    LG Thee
    … warte bis endlich mein Notfall eintrudelt 😦

    27. Februar 2014 um 02:06

    • Hallo Thee, ja ich bin glücklich, daß es jetzt endlich mit dem Filter geklappt hat. Meiner kam auch in der schönen Alubox und der Liste mit einigen Belichtungszeiten. Die passten aber nicht ganz zu den Zeiten, die ich ermittelt hatte und so hab ich einfach etwas improvisiert. Hat ja einigermaßen geklappt. Ich muß wohl noch lernen, die Fließgeschwindigkeit des Wassers an die Belichtungszeit anzupassen. Bei Wasserfällen ist mit 10 sek der gewünschte Effekt gesichert, aber nicht bei der langsamen Weser 😉
      Ich hoffe Dein Notfall war nicht ganz so aufwendig, bin selber seit Beginn der Schichtwoche nur am rotieren. Intensivstation halt, hab keine Lust mich noch mit Fotografie zu beschäftigen, bin erledigt.
      LG kiki

      28. Februar 2014 um 01:23

  2. Das Motiv ist super und es ist ja fast perfekt geworden. Das „fast“ kommt auch nur daher, dass du geschrieben hast, dass du nicht so ganz zufrieden bist. Ich hatte nicht die Muße auf die Lee-Filter zu warten und da ich einige Objektive mit dem gleichen Filterdurchmesser habe, hielt sich die Anschaffung von ND-Filtern in Grenzen ;-).
    Übrigens finde ich folgenden Artikel dazu ganz hilfreich und habe die wichtigsten Steps und Tabellen ausgedruckt dabei, wenn ich so etwas vorhabe:

    http://blogtimes.info/der-nd-filter-neutraldichtefilter/

    Meist bin ich aber zu faul, darauf zu schauen und gehe nach der Methode trial and error vor. 😀

    Schönen Tag noch und liebe Grüße!

    27. Februar 2014 um 07:16

    • Hallo Conny, schön zu hören, daß auch erfahrene Fotografen die „Versuch macht klug“ Methode anwenden. Ich hab mich anfangs auch korrekt an die Umrechnung gehalten, aber irgendwann wurd’s mir zu blöd und ich hab einfach manchmal die Zeit geschätzt. Das hat auch funktioniert 😉 Vielen lieben Dank für den Link, die Tabellen sind schon abgespeichert. 🙂 Mein Objektivpark ist noch recht übersichtlich, aber man darf ja ein wenig träumen. Daher hab ich mich aufgrund der Flexibilität für die Steckfilter entschieden. Auch die Tatsache, zusätzlich evtl. einen Verlaufsfilter verwenden zu können , falls die Lichtunterschiede mich dazu zwingen, gab den Zuschlag für die LEE Filter.
      LG kiki

      28. Februar 2014 um 01:41

      • Hehe, „erfahren“ ;-). Für mich gäbe es einen nicht unwichtigen Grund für das System: Mein Superweitwinkel hat ein stark nach vorn gewölbtes Glas, so dass genau da kein Filter drauf passt. Aber wie gesagt, ich bin zu ungeduldig gewesen und du bist so natürlich viel flexibler! Viel Spaß weiterhin beim Ausprobieren! LG, Conny

        28. Februar 2014 um 06:48

        • Danke Conny. Ja, ich bin flexibler, und hoffe, daß ich das auch zu nutzen weiß. Ich kenne diesen speziellen Filterhalter, leider gibt es bei meinem Hersteller kein 14-24mm, darüber bin ich doch etwas enttäuscht. Seit ein paar Monaten produziert LEE auch einen Filterhalter für das Canon 17mm TSE, welches auch so eine vorgewölbte Linse besitzt, leider befindet sich dieses Objektiv nicht in meinem Fotorucksack 😉
          LG kiki

          1. März 2014 um 00:48

  3. Ich habe ja auch gerade begonnen, mich mit diesem Thema zu beschäftigen. Verwende Formatt-Filter, da die LEE-Filter so schwer erhältlich sind. Meine ersten Erfahrungen habe ich diese Tage in meinem Blog (http://goodshots.wordpress.com/2014/02/24/long-exposure-der-1-versuch/) veröffentlich. Bin gespannt auf deine weiteren Erfahrungen.

    27. Februar 2014 um 08:39

    • Sie sind wirklich schwer erhältlich, da hast Du recht. Aber wenn sie dann tatsächlich mal verfügbar sind, ist die Freude groß und der horrende Preis schon fast Nebensache. Fast wie bei neuen Appleprodukten…
      LG kiki

      28. Februar 2014 um 01:45

  4. Klasse Foto Kiki. Die kühle Stimmung passt gut zum Bild.
    LG, Gilles

    27. Februar 2014 um 11:25

    • Vielen lieben Dank Gilles. Mir gefällt diese kühle Stimmung auch. Mein erstes Experiment mit dem Stopper bei Gegenlicht. Ich freu mich so tüchtig, daß ich endlich einen besitze. 🙂
      LG kiki

      28. Februar 2014 um 01:48

  5. ml

    Der „Big Stopper“ ist ja spannend. Ich wollte schon seit Tagen nach einem ND-Filter für mein aktuelles Objektiv schauen – ist vielleicht eine Alternative.

    Gruß, ml

    27. Februar 2014 um 15:49

    • Ich bin froh, daß ich endlich einen besitze. Bin ja oft an der Küste und hoffe jetzt einfach auf die passende Möglichkeit. Ich hoffe auch, daß mir der Big Stopper die Möglichkeit gibt, im Urlaub an bestimmten Sightseeingpunkten die Leute aus dem Bild zu eliminieren. Alles ohne Touristen, das hat doch was 😉
      LG kiki

      28. Februar 2014 um 01:57

  6. Love the thin lines and diagonals.

    2. März 2014 um 23:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s