Fotoblog

PABUCA- Technique

Ich bin ein Technikmuffel! „Dank“ einer hohen Leidensfähigkeit bin ich erst vor 2 Jahren in die digitale Fotografie eingestiegen. Ein neues Medium erfordert und ermöglicht das Ausprobieren neuer Techniken. Mit einer Methode kann ich mich überhaupt nicht anfreunden und die betrifft den „Selfie“.

Bei PABUCA dreht sich heute alles um das Thema „Technik“ und so fasste ich den Entschluss, mich mal ein bisschen mit den technischen Finessen für diese Sorte Schnappschuss auseinander zu setzen. Außerdem gibt es mir zusätzlich die Möglichkeit endlich etwas auf’s Bild zu bringen, was auch überregional bekannt ist. Die Bremer Stadtmusikanten. 😀

DAS KLAPPDISPLAY

Damit fing wohl alles an. Zumindest ermöglicht es die volle Kontrolle über den Bildausschnitt. Aber wehe die Sonne scheint…

O87A8871

DAS SMARTPHONE

Führte umumkehrbar zu einer wahren Schwemme von Selbstportraits. Dank Internetfunktion und Fratzenfibel App wohl für diese Art von Fotos die unangefochtene Nr.1. LÄCHELN!!!!

O87A8839

DIE TELESKOPSTANGE

Besuch aus Fernost zeigt mal wieder, was technisch heutzutage das Maß aller Dinge ist. Beim Ablichten eines Gruppenselfies wieder eine Armlänge voraus.

O87A8734

Advertisements

28 Antworten

  1. RK

    Schön gesehen und festgehalten :))

    5. August 2014 um 07:57

  2. tolle Aufnahmen…..

    5. August 2014 um 15:40

  3. LOG

    Selfie-Serie ohne Selfie…ist das klasse!

    5. August 2014 um 16:14

    • Vielen Dank, an solchen Spots kann man herrliche Charakterstudien betreiben. Ist echt unterhaltsam!

      5. August 2014 um 18:34

  4. Bei dem dusseligen Selfie-Kram fällt mir immer Poldi und die Kanzlerin ein. Übertragen auf deine Bilder hier: Wer wäre die Kanzlerin und wer der Esel? – Schöne Serie, die du sehr treffend mit Worten ergänzt hast. Für sich allein würden die Bilder nicht so eine Wirkung entfalten. Gruß – KUM

    5. August 2014 um 17:44

    • Uh, Poldi und Mutti, ich hatt’s schon verdrängt… Der Selfie ist ja schon eine Eselei für sich, die läßt sich aber anscheinend noch ausbauen. Die Bilder alleine würden diese Wirkung nicht zeigen, da hast du völlig recht. Manchmal muß man halt mit ein paar Worten nachhelfen 😉 Das Bild mit den Asiaten hat zumindest noch einen Putzigkeitsfaktor. Mir ging es darum, eine kompakte Serie zu liefern und dafür bot sich die kleine Session bei den Stadtmusikanten an. Soll ja ein Bremer Thema sein. Ich muß gestehen, daß ich mich dort beim Beobachten der Leute köstlich amüsiert habe. Dazu konnte ich in der Horde noch ungehemmt fotografieren, du weißt, daß ich bei sowas immer noch größte Hemmungen habe. 😉
      LG kiki

      5. August 2014 um 18:44

      • Es muss kein Mangel der Bilder sein, wenn ein paar Sätze die Geschichte darin unterstützen. Die Serie wird so noch pointierter. Sie stünde aber auch ohne Worte gut da. – Dafür dass du Hemmungen hast, sind die Bilder doch ganz gut geworden. Beim letzten Bild bist du sogar näher ran gegangen und hast dich mal an eine Weitwinkelaufnahme gewagt. Die anderen sind aus der Distanz mit einem Tele entstanden, stimmt’s? Gruß – KUM

        6. August 2014 um 07:04

        • Das stimmt, die Gruppe mit der Stange war so mit dem Bildausschnitt beschäftigt und kam dadurch immer näher auf mich zu. Meinen Kopp siehste ja vorne als Schatten. 35mm sinds geworden. Bei den anderen Aufnahmen sind’s so um die 80mm und ein wenig Beschnitt. Das liegt eben daran, daß auch alle anderen aus dieser Distanz fotografieren, da eher Ganzkörperportrais mit Statue gefragt sind. Falls jetzt jemand zwischendurch für einen Selfie posiert, müßte ich schon ziemlich weit nach vorne preschen und das wär dann doch eine Spur zu auffällig.
          LG kiki

          6. August 2014 um 21:57

  5. surferdessandwurms

    Tolle Idee – wie schon genannt: Eine Selfie-Serie ohne Selfie.
    Klasse eingefangen.

    5. August 2014 um 17:56

    • Vielen Dank, war mir ein Vergnügen 😉

      5. August 2014 um 18:48

  6. Das ist ja echt solo genial, kiki !!!! Ich weiss echt nicht, wie man eine Serie so präzise auf ein Thema und eine Stadt sonst hätte darstellen können! Echt super gelungene Umsetzung. Schön auch das du bei allen Bildern an deiner Umsetzung festgehalten hast. – Du hast echt Recht: Vorsprung durch Technik aus Fernost. 😀 Go-Go-Gadjetto-Hand !!!

    5. August 2014 um 18:15

    • Es wurmte mich so langsam, daß ich immer noch nichts zu den Bremer Stadtmusikanten zeigen konnte. Dabei kennt die doch jeder. Das Thema Technik ist mir eh fremd 😉 Hier passte es endlich mal, ich hab aber auch schon vor längerer Zeit etwas ähnliches über den Münchener Marienplatz gezeigt. Und in einer Horde von Touristen kann man wunderbar knipsen, ohne daß sich jemand gestört fühlt 😀 Es war ein amüsanter Tag voller Beobachtungen 😀
      LG kiki

      5. August 2014 um 18:56

      • ..das glaube ich, dass du Spaß hattest. 🙂 Stimmt, unter Touris fällt man echt nicht auf. Höchstens das mal jemand rumbrüllt: ‚Wie ist die denn drauf? Die macht ja gar keinen Selfie! Alles frisch bei dir?‘

        5. August 2014 um 19:00

        • Haha Selfies mit der 5er, das gibt tüchtig Muskelkater, quasi wie beim Tennisarm 😀 Überlege gerade, was ich dann wohl für eine Teleskopstange bräuchte… hm…
          Einige drückten mir auch ihre Kamera für ein Foto in die Hand, dazu ein kurzes nettes Gespräch, schöne Begegnung.
          Direkt neben den Stadtmusikanten werden auch Kaltgetränke serviert, Bier und Gucken…macht tierisch Laune.

          5. August 2014 um 21:00

  7. Toll, alles. So einen kleinen Favoriten hat man aber doch, es ist die Handyverlängerung. So cool!

    5. August 2014 um 22:29

    • Danke 😀 Es ist auch mein Favorit. Es war das erste Bild, welches ich im Kasten hatte. Nach weiteren Beobachtungen, war schnell klar, daß es diesmal die Selfies werden.

      6. August 2014 um 21:29

  8. Haha, Kiki, mein Pabuca der Woche :-D. Superklasse und laut gelacht beim dritten Foto, das habe ich so noch nicht gesehen :-D. Wat praktisch, die Stange…. LG, Conny

    5. August 2014 um 23:52

    • Moin Conny 🙂
      Ich hatte eigentlich nur eine vage Idee bzgl. Fototechnik und Stadtmusikanten. Die Stange war das erste Foto und dann war die Sache klar. 😉 Mir ging es eigentlich darum, endlich einen Bremer Hot Spot zu zeigen und das waren so meine Beobachtungen. Hat wirklich Spass gemacht.
      LG kiki

      6. August 2014 um 21:37

  9. Dieser anschraubbaren oder aufsteckbaren „handverlängerungen“ hab ich in Split (im Urlaub) des öfteren gesehen, meistens mit einer GO-pro drauf. Voll nervig wenn betrunkene Amerikaner dann beim Filmen damit herumfuchteln, und besonders colle Saufvideos zu machen…
    Lg Peter

    6. August 2014 um 00:09

    • GOpro und Stange, na, ich bin wirklich nicht auf dem Laufenden was man heutzutage alles anstellt, um sich manchmal komplett lächerlich zu machen. Saufvideos… oh Mann! 😀
      LG kiki

      6. August 2014 um 21:40

  10. Hi Kiki
    ich muss immer schmunzeln wenn ich irgendwo hin reise oder fahre, selbst hier in der CH. An jeder Ecke steht eine einzelne Person oder Gruppe und macht Selfie’s.
    Ich möchte mein iPhone nicht mehr hergeben. Aber nicht etwa um zu telefonieren oder für ein Selfie, nein, ich könnte ohne Apps nicht mehr leben;-)
    Der Fortschritt der Technik ist schon nicht schlecht. Wenn ich bedenke was für ein Prügel mein erstes Mobilephone war. Aber ich gehöre Gott sei Dank nicht zu den Leuten, die im Restaurant mehr auf das Handy gucken als dass sie Konversation mit einem Gesprächspartner machen.
    Das letzte Selfie war im Zug in Vietnam als wir in die Berge fuhren. Dies geschah mehr aus dem Grund zu zeigen, dass es für unsere Grösse etwas schwierig ist, in Vietnam OEV zu benützen:-)
    Du hast eine super Serie gemacht, es zeigt doch eben das auf, Jeder will auch noch verewigt sein.
    Liebe Grüsse Thee

    6. August 2014 um 08:14

    • Hallo Thee,
      Selfies sind ein Schmunzelfaktor für den Beobachter, egal wo. Was die betreffenden Personen damit anstellen, entspricht nicht so meinem Geschmack 😉 Aber gut, das Smartphone macht’s möglich. Ich hatte heute einen jungen Patienten, der fing im Krankenbett auch mit Selfies an. Also nahm ich sein Smartphone, platzierte ihn in’s linke Drittel des Bildes damit man im Hintergrund noch die ganze Technik sehen kann, die ihn umgibt und er war begeistert. „Das sieht ja viel besser aus“. Tja, Junge, es geht halt auch anders… Er hat’s sofort gepostet 😀
      LG kiki

      6. August 2014 um 22:10

  11. Ja, wie geil ist das denn? WOW! – EInfach klasse. Wunderbarer Blick auf die Gesellschaft. Großes Kino.
    Ich bin ja ein absoluter Gegner dieser Massenbewegung „Seflie“ – Schon die Wortkreation bringt mich zum SChwitzen 🙂 – Ich mag`s kleiner, feiner, ruhiger und qualitativ hochwertiger. Dazu gehört dieser Beitrag.
    Lg,
    Werner

    8. August 2014 um 11:52

    • Vielen lieben Dank Werner
      Jetzt bin ich echt schon echt verlegen, bei so viel Lob. Der „Selfie“ ist eine Massenbewegung, da hast Du völlig recht. Aufdringlich und schrill, aber das ist wohl der Trend heutzutage. Die einfachste und gleichzeitig aufdringlichste Art, sich in den Mittelpunkt zu stellen. Masse statt Klasse…
      LG kiki

      8. August 2014 um 23:49

  12. Das ist ja wirklich köstlich.. ich hab sonn Kram gar nicht.. kenn mich also auch nicht aus.
    Ich glaub fast ich brauchs auch nicht 😉
    LG, Petra

    11. August 2014 um 16:03

    • Ich besitze solch ein Zeugs auch nicht. Würd dafür auch kein Geld ausgeben wollen 😀 Ich beobachte lieber und amüsiere mich im Stillen 😉
      LG kiki

      16. August 2014 um 00:35

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s