Fotoblog

Glitter

Ich bin wieder Mama geworden 😀 Ein neues Lensbaby ist im Haus. In Mutters Garten wurden erste Versuche gestartet. Bin wieder vor’m Perückenbaum hängen geblieben.

O87A0276

Advertisements

22 Antworten

  1. Herzlichen Glückwunsch! Das sieht toll aus!

    25. September 2014 um 05:14

    • Vielen lieben Dank Sonja,
      als erstes hab ich es auf Bokehtauglichkeit getestet. Freu mich, daß dir mein kleiner Versuch gefällt.
      LG kiki

      25. September 2014 um 14:14

  2. ja dann mal Gratulation. Verfrühtes Weihnachtsgeschenk? 🙂 Spannender Effekt. Wenn ich an meinen Garten denke, dann leider nicht an Spass mit der Cam. Es steht viel Arbeit an. Ich muss diverse Büsche drastisch runterschneiden, einen riesen Wurzelballen Ziergrassen ausbuddeln, jäten etc. Wegen Vietnam kam letztes Jahr alles etwas zu kurz.
    Liebe Grüsse Thee

    25. September 2014 um 08:50

    • Das Edge80 ist der „Tilt für Arme“ 😀 Ich muß gestehen, daß ich mit diesem Teil wesentlich mehr Übung brauche, als mit den beiden Vorgängern.
      Aber man wächst mit seinen Aufgaben 😉
      Fotografieren im Garten ist echt entspannend, die Arbeit mit dem ganzen Zeugs möchte ich nicht haben. Mein Beileid. Aber jetzt sind die Tage doch schon etwas kühler, reicht es nicht für eine kleine Bokehrunde im Morgentau? Danach kannste ja mit der Schere oder Schaufel ran 😉
      LG kiki

      25. September 2014 um 14:19

      • Ja, könnte reiche 😉 Aber jetzt ist ja erst ein anderes Projekt an der Reihe.
        Dazu hänge ich ständig an der Webcam und beim Meteobericht. Da muss doch einiges organisiert werden.
        Das ganze findet im alpinen Raum statt und es muss für 2 Personen passen. Ich hoffe so sehr es kommt zum klappen. Wir haben 3 Versuche.
        LG Thee

        25. September 2014 um 15:03

        • Das klingt ja wieder sehr spannend. Alpine Tour mit großer Fotoausrüstung? Was hast du denn im Visier?

          25. September 2014 um 17:53

          • Gehe mit Kollegin 3 Tage ins Puschlav. Das ist ein Teil vom Engadin, angrenzend an Italien. Zuerst geht es der Strecke entlang wo die Rhätische Bahn über Viadukte fährt. Dort geht es zum See Pulpuogna. Dann Uebernachtung in Bergün. Am nächsten Tag bringt uns ein Mini-Postauto von Sfazu ins Val Campo. Von dort geht es zu zwei Perlen von Bergseen, der eine Türkis, der ander Violett. Am Dritten Tag ev. zum Morteratsch Gletscher. Aber eben, das Wetter muss mitmachen. Zudem muss die SAC Hütte reserviert werden. Und natürlich wünschen wir uns die perfekte Herbstfärbung. Die könnte heuer etwas früher eintreten.
            Wir haben 3 Möglichkeiten, resp. da wo ich 3 Tage frei habe. Die Kollegin ist Hausfrau und flexibler.
            Also drück mal die Daumen dass wir das Ding durchziehen können. Da oben hat es bereits geschneit.
            LG Thee

            26. September 2014 um 09:20

          • Ach ja, natürlich mit vollem Equipment. Stativ, Filter etc. Sicher nehme ich das 600 er mit falls mir ein Bär, Steinbock etc vor der Linse vorbei läuft. Oder ein brünstiger Hirsch wäre auch nicht zu verachten.
            LG Thee

            26. September 2014 um 09:21

  3. Toll !!! kleiner tipp „Takashi Kitajima magical bokeh“ (googeln) und nicht vergessen es gibt das „normale“ Bokeh im Hintergrund wenn man etwas im Vordergrund fokussiert aber der trick funktioniert auch andersherum… ;P

    25. September 2014 um 15:15

    • Danke Alberto!
      Was für Wahnsinnsaufnahmen! Und er benutzt auch Lensbabies 😀 Diesen Effekt hab ich jetzt im Kopf, da muß doch auch hier was gehen.
      LG kiki

      25. September 2014 um 17:57

  4. lens lens baby ! 😀 😉
    Gruß
    Stefan

    25. September 2014 um 17:22

  5. Glückwunsch Frau Mama! Ist die Welt nicht verrückt, da kauft jeder sich eine hochauflösende Cam um sich dann an unscharfen Bildern zu ergötzen. Mir gefällt so was natürlich auch 🙂 . Habe mir vor kurzem was zum russisch Roulette spielen besorgt. Ein Jupiter 9 2/85. Damit wird jedes Gesicht faltenfrei :-).

    30. September 2014 um 22:46

    • Geil! Das Jupiter 9! Das hätte ich auch so gerne. Mir gefällt das Bokeh dieser Linse ausgesprochen gut. Wo hast du deins her?

      30. September 2014 um 22:51

      • Aus Polen. Frag mich nicht wie ich dran gekommen bin

        🙂

        30. September 2014 um 22:52

        • Ich finde, es ist schwer an solche Linsen heranzukommen. Ebay mach ich nicht, da bleibt nicht viel…
          Bin ja auch dem Trioplan verfallen, aber das sind ja Fantasiepreise! Ohne mich!

          30. September 2014 um 22:55

          • Trioplan kannte ich bisher nicht, scheint aber ein tolles Teil zu sein. Bei Ebay muss man unterscheiden zwischen den oftmals weit überzogenen Festpreisen und den Artikeln die ersteigert werden. Unter beendete Angebote (ich suche in der Regel Europaweit) schaut das dann schon etwas freundlicher aus. Zumindest beim Jupiter, das Trioplan liegt sehr viel höher im Preis wie ich gesehen habe.
            Aber das Lensbaby macht ja auch seinen Dienst 🙂

            30. September 2014 um 23:09

            • Ja, das Lensbaby ist echt fein. Beim Trioplan mag ich dieses typische Seifenblasenbokeh. Es ist leider eine sehr gefragte Linse. Die etwas günstigeren Modelle sind meist mit Exakta Bajonett, das geht bei meiner Knipse nicht. Es sind auch nur die silbernen Modelle bokehtauglich, die schwarzen haben 6 Lamellen, da haste dann Stopschlilderbokeh.

              30. September 2014 um 23:19

              • Stopschlilderbokeh 🙂 – 😦 oh das ist ja grässlich

                30. September 2014 um 23:24

  6. …ich musste 3 mal hingucken….tolles Bild!

    1. Oktober 2014 um 16:42

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s