Fotoblog

PABUCA- Arrival

Morgen kommt der Santa. Mir ist das egal, bin nicht da. Muß arbeiten. Ein Rentierschlitten ist auch echt ein wenig arg „retro“. In Bremen ist man da moderner. Es gibt einen Flughafen 😀

Also hab ich mich für das PABUCA Thema „Arrivals“ dort einfach mal umgeschaut. Nicht das ich den nicht kenne, nur stehe ich dort sonst mit Gepäck herum und denke an eine bevorstehende Reise oder an die Taxifahrt nach Hause. Klein und fein ist er, ruhig, kurze Wege, wenig Andrang. Ich mag das verreisen, aber ich komme auch gerne zurück. Die Vorfreude auf Zuhause ist etwas ganz besonderes. 😉

TROLLEY

O87A2350

 

TRANSIT

O87A2357

 

ANGEKOMMEN

O87A2340

Advertisements

18 Antworten

  1. Schöne Serie. Das letztes Bild besonders. Ankommen aber kein Eintritt haben … Ich finde übrigens gut, dass Du die Schatten nicht absaufen lässt. Gruß – KUM

    23. Dezember 2014 um 14:59

    • Puh die Schatten, das ist ein heikles Thema, da bin ich extrem pingelig. Danke für deinen Zuspruch! 🙂
      LG kiki

      23. Dezember 2014 um 19:27

  2. blueberriejournal

    Das zweite gefällt mir am besten. Ich wünsche dir trotz arbeiten Frohe Feiertage!

    23. Dezember 2014 um 16:20

    • Vielen Dank, ich werd die Zeit schon irgendwie rumkriegen. 😉 Alles halb so schlimm 🙂

      23. Dezember 2014 um 19:28

  3. Hi Kikki
    jaaa, mich gibt es auch noch, auch wenn ziemlich lädiert. Eigentlich wollte ich wieder mal posten, Helgoland Robben und du weisst ….
    Aber es geschah noch im ICE nach Hamburg: Bandscheibenabriss, Sequester ist herrlich im Wirbelkanal platziert, drückt auf den Nerv. Resultat: völlig Taub bis zum Knie, resp. Reiterhose-Effekt, Blase war out of order und Darm auch. Infiltration und all die Spiele. Muss dir als Fachfrau ja nicht sagen was ich durchlitten habe. Konnte nicht mal rücktransport werden. So gab es trotzdem ein paar Bildchen in abespeckter Version damit ich nur Cam mit LInse hatte. Mein Herz blutete, ganzes Equipment im Hotel lassen. Dort mussten sie mich teilweise ankleiden weil nix mehr ging.
    Aber es kann nur noch besser kommen, im 2015.
    Zu den kommenden Feiertage wünsche ich dir eine tolle Zeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Liebe Grüsse aus dem Lazarett, Thee
    P.S. Thema genial umsetzt und herrlich mit Bildern bestückt

    23. Dezember 2014 um 16:39

    • Thee!!!! Du hast aber auch ein Pech! Ich hab einige Male an dich gedacht, als hier im Norden die Sturmwarnungen gemeldet wurden. Das gobt ja auf Helgoland dann wirklich das volle Programm, vor allem schon auf der überfahrt. Mit so etwas hab ich nun wirklich nicht gerechnet und es tut mir sehr leid für dich, da du dich ja nun wirklich auf die Robben gefreut hast und auch wirklich eine lange Anreise in Kauf nehmen mußtest. Hast du es überhaupt bis zur Insel geschafft, oder bist du in Cuxhaven geblieben?
      Trotz Pechsträhne, alles alles Gute für’s nächste Jahr und frohe Festtage
      Kiki

      23. Dezember 2014 um 19:41

  4. blauerfuchs

    tarnsit gefällt mir am besten 🙂 sg katharina

    23. Dezember 2014 um 18:41

    • Vielen lieben Dank Katharina.
      Auf dieses Bild mußte ich auch am längsten warten. Wie schon geschrieben, viel ist am Bremer Flughafen nicht los 😉

      23. Dezember 2014 um 19:43

  5. wow, kiki, absolut super Spiele mit Licht und Schatten. Spannende Bilder ohne Klischees. Ich meine man kann eine ‚Arrival‘ Tür knipsen oder man kann eine ‚Arrival‘ Tür knipsen. Deine Art und Weise ist wie du es getan hast ist toll, weil durch die Reflektion noch mal eine Ebene hinzu kommt. Muß sagen, ich weiss nicht, was mein Lieblingsbild ist.

    23. Dezember 2014 um 22:00

    • Moin Markus,
      es gab mehrere Türen am Flughafen, ich hab mir die schönste ausgesucht. 😉 Ich hab’s bei Conny schon geschrieben, es ist keine Reflexion, sondern ein Werbeplakat, damit man nicht sieht, was dahinter vor sich geht. Dort steht nämlich der Zoll 😉
      LG und frohe Weihnachten
      kiki

      25. Dezember 2014 um 09:51

      • ..ahhhhh! Sag‘ mal, wieso machen die das eigentlich? Am Flughafen Düsseldorf haben die extra alles Umgebaut, damit man nicht mehr durch die Ankunftsschiebetür schauen kann. Man kann jetzt gar nicht mehr sehen, wo jemand rauskommt, links oder 20m weiter rechts, was extrem nervig ist, wenn du dort im Mob stehst und auf deine Liebe wartest. Ich kann mir echt keinen Reim drauf machen.

        Liebe kiki, wünsche dir ein frohes Fest !!!

        Lg, Markus

        25. Dezember 2014 um 12:54

        • Naja, ich glaube der Zoll möchte keine Zuschauer 😉
          Wünsche Dir auch schöne Festtage!
          LG kiki

          25. Dezember 2014 um 20:30

  6. Moin Kiki,

    das zweite mag ich am liebsten, weil es für mich den Inbegriff von reisenden Geschäftsleuten zeigt. Null Aufregung, wie von unsichtbaren Fäden gezogent, finden sie ihren Weg von A nach B, immer in Schräglage und immer zügig unterwegs. Gut, nun ist der Bremer Flughafen vermutlich ähnlich klein wie der Lübecker und die Wege sind kurz, wie du schreibst, aber das sieht man auf dem Bild ja nicht.
    Am interessantesten finde ich das dritte Bild, weil ich das zunächst rätseln musste, was es darstellt. Cool durch die Reflexion. Und die Transportwagen indirekt im Schatten zu zeigen, auch eine gute Idee, aber es fügt sich optisch nicht reibungslos in die Serie.

    Ich wünsche einen netten Heiligabend mit lieben Patienten. Sicher freuen sie sich darüber, dass du Dienst hast. 🙂

    Liebe Grüße

    Conny

    24. Dezember 2014 um 12:29

    • Vielen lieben Dank Conny 🙂
      Die Trolleys mochte ich einfach, sie fallen ein wenig aus der Serie, da hast du recht, aber mit der restlichen Ausbeute konnte ich mich nicht so recht anfreunden. 😉 Ich wollte es schon bei Markus schreiben, bin aber irgendwie nicht dazu gekommen. Die „Arrival“ Tür zeigt keine Reflexion, sondern es ist ein aufgeklebtes Werbeplakat von Mercedes Benz. Man denkt, es spiegelt sich etwas in der Tür, aber es war viel einfacher 😉
      Wünsche Dir erholsame Feiertage und liebe Grüße
      kiki
      ps: ich hab echt nette Patienten. Macht viel Spass!

      25. Dezember 2014 um 09:47

  7. sehr gelungene serie, die bearbeitung in s/w steht den bildern gut und bringt sie in einen spannenden zusammenhang!

    27. Dezember 2014 um 20:17

    • Vielen Dank.
      Es war ziemlich hartes Licht vor Ort, da passte es anschließend in s/w einfach besser.
      LG kiki

      28. Dezember 2014 um 17:25

  8. Tolle Bilder vom kleinen aber feinen Bremer Flughafen. Bei meinem nächsten Aufenthalt muss ich mal schauen, ob ich die Motive wieder finde ;o)

    28. Dezember 2014 um 20:37

    • Das wirst Du, ganz bestimmt 😉 Ist ja recht übersichtlich dort 😀
      LG kiki

      28. Dezember 2014 um 20:44

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s