Fotoblog

PABUCA- Entrance/Exit

Eingänge und/oder Ausgänge, das ist bei PABUCA heute gefragt. Durchgänge bieten beides.  😀 Also ging es 3x in Richtung Weser 🙂 Da zieht es den Bremer immer wieder hin.

OSTERDEICH

O87A3911

 

BÖTTCHERSTRASSE

O87A3817-2

 

SCHNOOR

O87A3957

Advertisements

21 Antworten

  1. LOG

    Sehr stark… OSTERDEICH ist für mich der absolute Favorit. Linienführung, Licht und die perfekte Doppelung des Körpers, wodurch noch zusätzlich Dynamik entsteht. Gefällt mir 🙂

    3. Februar 2015 um 14:50

    • Vielen lieben Dank
      Hat ein paar Schüsse gebraucht, bis es passte. Leider spielt da immer der Zufall eine Rolle. Mußte mich sehr in Geduld üben.
      LG kiki

      3. Februar 2015 um 20:29

  2. Ist es denn ein Ruheort, zwitschern da Vögel, ist der Autolärm weit weg?

    3. Februar 2015 um 17:33

    • Nein, parallel zur Weser verläuft eine Hauptverkehrsstrasse, daher auch die Unterführungen. Aber der Stadtmensch registriert das nicht mehr so… 😉
      LG kiki

      3. Februar 2015 um 20:31

  3. Osterdeich for President! Da ist Dir eine wunderbare Bildkomposition gelungen, liebe Kiki.
    Bei dem zweiten bin ich etwas unentschieden… ich glaube, es ist mir zu wuselig und unruhig. Mein Auge findet da nichts, an dem es sich orientieren kann und andererseits auch keine Entspannung. Nr. 3 gefält mir wieder besser. Sehr irritierend die ‚angefressenen‘ Personen 😉

    3. Februar 2015 um 19:23

    • Moin Cynthia,
      beim zweiten hab ich bei der Mehrfachbelichtung die Priorität auf die dunklen Pixel gesetzt. Das kommt bei größeren Menschenmassen besser, vor allem wenn kaum Licht vorhanden ist. Das Wuselige ist hier einkalkuliert. Bei Gegenlicht kommt es allerdings besser wenn man die Leute belichtungstechnisch etwas zerrupft 😉
      LG kiki

      3. Februar 2015 um 20:43

  4. Sehr cool!!! Das 3. Bild ist mein Favorit. Da gefällt mir das Licht total gut. Mein erster Eindruck dazu war: der rechte Mensch läuft weg und der Andere ihm hinterher. Bissl wie die Szene aus einem Krimi.

    3. Februar 2015 um 22:43

    • Vielen lieben Dank 🙂
      Es sieht tatsächlich ein wenig nach Krimi aus, war aber keine Absicht. 😉 Freu mich, daß die Experiment gefallen, hätte auch in die Hose gehen können….
      LG kiki

      5. Februar 2015 um 16:07

  5. Echt starke Fotos. Man hat den Eindruck, dass es sich bei allen Bildern um Ein- und Ausgänge handelt. Heraus aus der Dunkelheit hinein ins Licht. Das dritte ist echt ein Knaller. Hat irgendwie eine super Spannung.

    4. Februar 2015 um 10:13

    • Moin Markus
      Gegenlicht ist immer eine spannende Sache, vor allem beim Fotografieren. Das kann auch richtig nach hinten losgehen. Technisch gesehen… Dynamikumfang und so… 😉 War ein knappes Ergebnis 😉
      LG kiki

      5. Februar 2015 um 16:11

      • Ich finde es sehr gelungen, da eine richtige Spannung und Dynamik in dem Foto liegt. Die anderen gefallen mir auch sehr. Aber das ist echt top!

        LG Markus

        5. Februar 2015 um 22:30

  6. Hi Kiki
    sehr spannende Serie, passt auch gut zum Thema weil man es verschieden interpretieren kann. Bild 1 ist generell mein Favorit. Eventuell hätte ich noch eine dezente Tiefen/Licht Anpassung gemacht, ist aber Geschmackssache. Bild 2 , da würde es mich wunder nehmen, wohin gehen all die vielen Menschen 🙂 Ich denke es passt gut in die Serie, auch wenn es sehr lebendig ist. Durch die Fotografie Technik ist diese Serie super gelungen. Lieber Gruss aus Antarktika, Thee

    4. Februar 2015 um 17:44

    • Hallo Thee,
      Ich möchte mich ja weiter dieser Technik widmen und hier war eine gute Gelegenheit das mal „prüfen“ zu lassen. Bild 2 ist schon im Dezember entstanden, das Rudel latscht Richtung Weihnachtsmarkt 😉 Bei diesem Bild wurde die Priorität auf die dunklen Pixel bei der Mehrfachbelichtung gelegt, dadurch kann man die Menge noch ein wenig „vermehren“ 😉 und das Bild bekommt einen etwas wuseligen Charakter. Bild 1 ist vom Licht her grenzwertig, aber ich bin froh, daß ich überhaupt zum Schuß kam. Ist sehr viel Zufall in den Bildern. 😉
      LG kiki

      5. Februar 2015 um 16:25

  7. Ah! Das war mit Ansage. Hattest ja diese Experimantalgeschichte angekündigt. Ich muss sagen, Du enttäuscht uns nicht. Ich bin zwar bei den ersten beiden nicht sicher, ob sie es in den Endauswahl hätten schaffen sollen. Aber das dritte Bild reißt alles wieder raus. Das Bild ist einfach spitzenklasse. Hier stimmen, anders als bei den anderen beiden, Licht, Farbe, Perspektive und Komposition. Und vor allem ergänzt sich das hervorragend mit dem technische Effekt der Mehrfachbelichtung. Da ist dir was sehr, sehr gutes gelungen. Ich guck nun schon seit 5 Minuten drauf. Dieses Licht. Ein Glühen. Der Farbverlauf an der Decke. Und die Figuren! Gruß – KUM

    4. Februar 2015 um 18:24

    • Ja genau, diesmal gibt es das volle Programm… Das Problem an solchen Aufnahmen ist, daß man da nix so richtig kontrollieren kann. Besser wäre es, wenn ich Models gehabt hätte, die ich platzieren kann um dann mittels Liveview die Überlappungen zu setzen. :mrgreen: So blieb es bei Aufnahmen aus dem Hinterhalt und der Ausschuss war auch sehr hoch. Man weiß zwar durch Übung, wie die Knipse die Aufnahmen so ungefähr verrechnen wird, aber bei den Silhouetten im Gegenlicht ist es aufgrund der schnellen Bewegungen oft daneben gegangen. Hatte nur Striche im Bild… also warten bis das nächste „Opfer“ kommt… Generell ist man auch hier besser bedient, je näher man dran ist. Beim letzten war es am einfachsten, es ist auch mein Favorit 😉
      LG kiki

      5. Februar 2015 um 16:43

  8. Moin Kiki,

    auf den ersten Blick wäre es für mich auch das erste Bild gewesen, weil es von der Bildgestaltung her am gefälligsten ist. Aber je länger ich schaue, je mehr gefällt mir das dritte. Das hat etwas sehr künstlerisch-experimentelles :-). Schade, dass wir nicht näher beieinander wohnen, mit dir würde ich gern mal zusammen experimentieren 🙂 Ich mag das ja auch gern. LG, Conny

    5. Februar 2015 um 20:23

    • Danke Conny,
      wer weiß, vielleicht gibt es ja tatsächlich mal eine Gelegenheit gemeinsam auf Tour zu gehen. Wahrscheinlich enden wir beide dann in einem gepflegten 50mm Bokehrausch.
      Hat doch was 😉
      LG kiki

      5. Februar 2015 um 20:50

      • Haha, das sowieso. 😀 Du kannst mich ja mal mit nach Helgoland nehmen, da war ich noch nie 🙂 LG, Conny

        5. Februar 2015 um 21:14

  9. Hallo kiki,
    beim 3. Foto habe ich mich fest gesehen. Toll! Auch wenn Du schreibst, dass alles vom Zufall abhängig war, ist es richtig klasse geworden. An Zufälle dieser Art glaube ich nicht. Dahinter steckt ein kluger kreativer Künstlerin-Kopf 🙂
    LG
    Stefan

    10. Februar 2015 um 21:20

    • Vielen lieben Dank Stefan 🙂
      Ich hab halt keine Models, die ich dirigieren kann, da bleibt nur der Zufall. Die Idee mit den Mehrfachbelichtungen verfolge ich schon länger, mir gefällt der Effekt ganz gut. Freu mich tüchtig über deinen Zuspruch 🙂
      LG kiki

      14. Februar 2015 um 22:22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s