Fotoblog

Truper Blänken

Heute hatte ich frei. Also wurde das Fahrrad geschnappt und drauflos geradelt. Diesmal ließ ich das Blockland hinter mir und fuhr etwas weiter nach Truper Blänken. Auch ein Naturschutzgebiet. War ein Tipp vom Kollegen, ich hatte davon noch nie etwas gehört. Wetter war durchschnittlich, aber die Knipse wurde dann doch eingesteckt. Es war allerdings ziemlich fad. Eindeutig zuviel grün im Bild. Gut, bleibt zur Not ja s/w.

O87A6845

 

O87A6850

 

O87A6853

 

Zeit für ein Gespräch hatte ich auch. In der Nähe ist ein großer Biobauer mit Milchvieh. Die find ich putzig und sie hören einem wenigstens zu.

O87A6869

 

.. und wo Kühe sind, gibt’s auch Fliegen.

O87A6884

 

Immerhin 5 Stunden an der frischen Luft. Ich hatte das Gebiet für mich alleine, das gefiel mir sehr gut. Nur das viele Grün fand ich langweilig. Aber ich will nicht maulen, es sind ja trotzdem schöne Tage. Und es kommen noch bessere. 🙂

Und was die Farbe grün betrifft, da hab ich mir jetzt einen IR Filter bestellt. :mrgreen:

Advertisements

21 Antworten

  1. Ein Filter der mir noch fehlt. Berichte mal wie er so ist

    1. Juni 2015 um 22:09

    • Mach ich. Falls etwas zeigbares bei rumkommt 😉

      1. Juni 2015 um 22:49

  2. Moin Kiki, da bin ich ja mal gespannt, was du für Erfahrungen mit dem IR-Filter machen wirst. Ich überlege immer mal wieder, mir eine umgebaute Kamera zu kaufen, weil ich IR-Fotografie so cool finde und ich immer Probleme mit den Hotspots habe.
    Aber was ich ja noch spannender fände: Was hast du den Kühen erzählt, dass sie so andächtig gelauscht haben? 😀 Oder hast du ihnen vielleicht deine schönen Bilder gezeigt? 🙂 LG, Conny

    1. Juni 2015 um 22:41

    • Moin Conny,
      morgen ist er da 🙂 und wehe wir haben dann keine Sonne! Vielleicht gibt es auch bei mir Hotspots, dann liegt er in der Ecke 😦 Laut Recherche sind meine Standardlinsen IR tauglich, aber man weiß ja nie… Passen tut er nur auf dem 50er Makro Planar, ich würd halt auch gerne etwas näher an’s Motiv ran. Falls es mir gefällt und ich irgendwann genug Routine mit solchen Aufnahmen entwickelt hab, ist eine umgebaute Kamera immer die bessere Lösung, aber bis dahin fließt noch viel Wasser die Weser hinunter 😉
      Die Kühe sind neugierig. Erst stand nur eine am Zaun. Ich hab freundlich gegrüßt und nachgefragt, wo sie den hingehört. Ob der Biobauer nett zu ihr ist, wie alt sie ist und dann hab ich ihr von mir erzählt. Daß ich zum ersten Mal hier bin und es mir gefällt. So nach und nach trotteten die anderen heran und lauschten ebenfalls. 1x lächeln und dann war die Aufnahme im Kasten. Hab mich bedankt und versprochen, daß ich sie wieder besuche. 😀
      LG kiki

      1. Juni 2015 um 23:01

  3. Grün und Fliegen, das wär was für den Froschi 😉
    Sei ganz lieb gegrüßt von uns ❤ ❤

    2. Juni 2015 um 10:56

    • Es waren bestimmt auch Frösche vor Ort, die sind allerdings zu gut getarnt 😉
      LG kiki

      3. Juni 2015 um 18:18

  4. Super Truper Fotos. 🙂 Das karge und minimalistische im zweiten gefaellt mir sehr gut. Klar, duerfen die Kuehe nicht fehlen. 🙂 …die sehe ich uebrigens jeden morgen auf meiner Kaffeetasse. Da schmeckt der Milchkaffee doppelt so gut. 🙂
    LG, Markus

    2. Juni 2015 um 12:10

    • Ja die Blocklandkuh :mrgreen: Kühe sind dort oft der einzige Kontrast, den man bekommt 😉 Da rutscht halt immer etwas Tierisches in die Bilderreihe. 😉 Aber, wie so oft, geht Dein Zuschlag ja an das Lensbaby 😉
      LG kiki

      3. Juni 2015 um 18:20

      • …ich sehe gerade (wenn ich zwischen unseren Kommentaren zu unseren Beiträgen hin und her springe), da haben wir ja eine herrliche Metapher:
        BLOCKKUH – ..lecker Milch, schöne Tasse und Motive und so
        BLOCK-Q: meine Stehplatzdauerkarte
        Passt!
        LG, Markus

        3. Juni 2015 um 21:13

  5. Die Farbe Grün… mmh, ja wenn eine Farbe in der Landschaft so dominiert, führt es schnell zu Langeweile und Monotonie. Aber du hast ja trotzdem eine Reihe schöner Aufnahmen gemacht. Das Zweite ist eindeutig auch mein Favorit.
    Lg,
    Werner

    3. Juni 2015 um 08:22

    • Moin Werner,
      es war eine schöne Radtour, aber wenn man die Kamera im Sack hat, ja… grün und was noch? Freu mich über deinen Zuspruch, das Lensbaby gibt dem Motiv vielleicht doch noch einen kleinen Schubser, allerdings war die Bildausbeute auch wirklich bescheiden. Mir ist es im Moment aber egal, ich freu mich über die freundlichen Tage die diese Jahreszeit bietet.
      LG kiki

      3. Juni 2015 um 18:28

  6. Hallo Kiki

    Das war doch eine super Idee. Wenn einem mit den Farben etwas nicht gefällt, einfach auf b/w wechseln. Da kann man aus vielen Bildern noch was Gutes hinkriegen. Manchmal sprechen die Farben einfach nicht für sich. Und ja, auch ich habe heute ein neues Naturschutzgebiet entdeckt 😀 Aber bei diesen Viechern wäre b/w ein Verbrechen J Schönen Abend wünscht dir Thee

    P.S Naturschutzgebiet in good old GermanyJ

    3. Juni 2015 um 18:44

    • Moin Thee,
      Du wilderst jetzt mit Deiner Kameraausrüstung also auch wieder in Deutschland… ? Gut, bei Viechern in schöner Pracht muß Farbe im Foto sein, bei unserer schwarz/bunten Kuh ist es egal 😀 . Der IR Filter ist da und ich hoffe jetzt am WE auf Sonne ohne Hotspot.
      LG kiki

      3. Juni 2015 um 18:56

      • Ja, nun auch über die Grenze😜 Dafür kommen auch viele Deutsche Vogelfans zu uns. Was ist denn ein IR Filter? tschüss Thee

        3. Juni 2015 um 19:25

        • Infrarotfilter. Gegen das viele Grün in der Natur 😀 Pfingsten war auf Helgoland wieder Albatrossalarm. Die Ornithologen und Fotografen liefen Amok an der langen Anna! 😀

          3. Juni 2015 um 19:32

          • Ach Kiki, sprich nicht von Helgoland bKann es kaum erwarten bis Dezember. Aber auch der Frühling wäre spannend. oder Herbst… habe dieses Jahr 8 Wochen Urlaub aber nicht genug Knete😭

            3. Juni 2015 um 19:39

            • Ich war ja schon 2x zu Besuch. Die Baßtölpel machen wieder Rabatz, die Eiderenten zeigten stolz den Nachwuchs und die Robben blockierten wieder die Strände 😀 Ich hab ja Ende November ein paar Tage Urlaub. Vielleicht schaffe ich es dann auf die Insel. Die ersten Robbenbabys müßten dann schon geboren sein. 🙂
              LG kiki

              3. Juni 2015 um 19:46

              • Ja, die fangen glaube ich Mitte November an. Zuerst kommen ja die Bullen und richten das Revier ein. Hoffe heuer eine Geburt zu sehen. Und gutes Wetter für Langzeitbelichtung. Und dass die lokführer nicht streiken

                3. Juni 2015 um 19:49

                • Ich schau rechtzeitig in’s Küstenforum. Da stehen die neuesten Meldungen drin. Zur Not mußte nach Hamburg fliegen. Der Metronomzug nach Cuxhaven wird nicht bestreikt, da privat.
                  Ich hätte ja das gleiche Problem im April gehabt, zum Glück bin ich mit Freundin und deren Auto los.
                  Aber ich denke, bis dahin werden die sich wohl geeinigt haben.

                  3. Juni 2015 um 19:56

  7. Foto Zwei, Vier und Fünf sind großartig. – Mit Kälbern renden aber mit einer Fliege nicht? 😉 – Man muss ja in so einer eher unspektakulären Landschaft erstmal seine Motive finden! Bei den anderen Bildern gefällt mir dieses Unschärfen-rum-gemache mal wieder gar nicht. Aber das sind wohl am Ende eher Geschmackfragen … Gruß – KUM

    7. Juni 2015 um 15:38

    • Jaja das Lensbaby… 😀 Warum soll ich mit einer Fliege reden, die haut doch sofort ab. Die Kühe kamen nach und nach an den Zaun und hörten mir zu. Es waren Jungkühe, die sind halt neugierig. Die Produkte, die dieser Biobauer herstellt schmecken hervorragend. Dafür ist das „Grün“ auch gut geeignet 😀
      LG kiki

      7. Juni 2015 um 22:03

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s