Fotoblog

Nach der Reise ist vor der Reise

Ein beliebter Satz der gerne immer wieder zitiert wird. Die letzte Reise in diesem Jahr ist nun auch vorüber, da hängen schon die Urlaubspläne für das nächste Jahr aus. Man soll sich bis November Gedanken machen, wann man seine Tage verplant haben möchte. Ich hasse das, warum muß ich mich schon jetzt entscheiden? Gut, der Arbeitgeber muß auch planen, können ja nicht alle gleichzeitig Ferien machen. 😀

Abwarten was kommt, diese Steilküste wird es im nächsten Jahr nicht mehr werden. Nach dem vierten Besuch in Folge will ich an der Ostsee mal etwas neues sehen, auch wenn es schwer fällt… 😉

 

 

Advertisements

25 Antworten

  1. spektakulär!

    27. September 2017 um 23:44

  2. I’m sorry I don’t know German, but I do know that these are beautiful. The light is transcendent!

    28. September 2017 um 04:09

    • Hi Lynn,
      I hadn’t often the opportunity to use my infrared camera. So I was happy about one sunny day at the baltic sea. It was the fourth time I visited this coast. Always spectacular. 😉

      28. September 2017 um 23:06

      • I bet the results are much better than trying to use a filter in post processing. Spectacular is right!

        30. September 2017 um 22:42

  3. Beeindruckend kraftvoll. Das zweite mit den beiden Personen knapp auf der Kante gefällt mir besonders. Und das dritte strotzt vor Energie. LG, Andrea

    28. September 2017 um 09:54

    • Vielen lieben Dank Andrea. Als ich das zweite Foto geschossen habe, dachte ich erst noch daran die beiden Leute wegzustempeln. Aber ich find’s so auch besser, man bekommt eher ein Gefühl für die Dimensionen an dieser Küste.
      LG kiki

      28. September 2017 um 23:09

  4. Hallo Kiki
    willkommen im Boot! Bei uns herrscht das selbe Problem. Wir müssen auch jetzt unseren Urlaub für nächstes Jahr eintragen. Das heisst, es liegt so ein Jahres-Jumboplan auf. Dort kann man sich mit Bleistift eintragen, wann wie viele Wochen. Jeder kann einfach mal eintragen. Ende Oktober, anlässlich einer Teamsitzung, guckt dann der Boss ob es von den Prozenten her, die dann weg sind, es möglich ist. Es dürfen 200% weg sein. Wenn es genehmigt ist, wird es mit Filzstift als definitiv eingetragen. Ich plane ja Bulgarien, Donaudelta, muss also noch warten mit buchen bis es defintiv ist. Man kann natürlich warten mit eintragen. Dann muss man dann aber womöglich die Wochen einzeln nehmen und halt Jahreszeiten wo nicht so beliebt sind. So für eine Woche geht das ja, aber wenn man mindestens 2 Wochen am Stück will…
    Viele Singels haben das Problem weil sie ja noch ev. einen Reisepartner suchen oder so… echt mühsam. Aber natürlich geht es nicht anders. Es können nicht 80% im Sommer weg sein.

    Verstehe dich auch, dass du mal was anderes willst als immer der selbe Ort. Auch wenn es schön ist und man sich dort wohl und heimisch fühlt… Die Welt hat ja so viel zu bieten, gell.
    Das unterste Bild ist mein Favorit 😉
    wünsch dir viel Vorfreude für all deine Reisepläne
    LG Thee

    28. September 2017 um 10:04

    • Moin Thee,
      ja, so ein Jahres Jumboplan liegt jetzt auch bei uns. Habe heute 3 Wochen in den Sommerferien eingetragen. Möchte nächstes Jahr mit einer Freundin verreisen, die allerdings ein schulpflichtiges Kind hat. Das wird kritisch…. wollen in’s Pamirgebirge, das kann man leider am besten im Sommer planen.
      Es waren echt wieder schöne Tage auf Rügen. Zum vierten Mal und keine Spur von Langeweile. Aber die Ostsee bietet natürlich noch viel mehr.
      Die Gegend bei Warnemünde mit dem Geisterwald wartet auch auf mich. Mal schauen, was sich so realisieren läßt.
      LG kiki

      28. September 2017 um 23:17

  5. kiki, das ist grandios und wundervoll. Die Bilder haben echt was bezauberndes und magisches. Es ist echt groß, wie du hier mit dem Bild spielst. Nicht nur, dass die Szenen an sich schon wunderschön sind, du schaffst es auch noch, wie in einem extra Layer aus Licht, dem Bild ganz, ganz viel Leben einzuhauchen und es plastisch und greifbar zu machen. Bin total begeistert.

    Klar, muss man eine Reise planen… …was ja auch Spaß macht und sehr viel Vorfreude generiert. Blöd ist natürlich nur, wenn man das zu einem Zeitpunkt tun muss, den man nicht selbst bestimmt, weil man doch oft eine spontane Eingebung hat, die man gerne sofort umsetzten möchte. Allerdings kann dieser Druck von Außen ja auch der letzte Schuppser sein, den man braucht um eine Sache durchzuziehen, bei der man sich nicht sicher ist. Auf jeden Fall gutes Gelingen und viel Spaß bei all deinen tollen Plänen. Bin echt gespannt, was bei rauskommt.

    …und wie du schon sagst… …nach der Reise ist vor der Reise… …11 Lensbabies müsst ihr sein… …und das Foto muss ins kleine Eckige! 😀

    LG, Markus

    28. September 2017 um 11:59

    • Moin Markus,
      es gab in diesem eher trüben Sommer nicht oft die Gelegenheit etwas Infrarotlicht einzufangen. Zumindest ist mir das auf Rügen jetzt gelungen, das fehlte noch im Portfolio. 😉
      Planen macht Spass, aber diese Ungewissheit, ob man die Zeit auch tatsächlich bekommt, oder alle seine Pläne über den Haufen werfen muß, bei zu viel Andrang, dann Alternativen suchen, obwohl die passenden Zeiten schon an andere vergeben wurden…es bleibt nervig.
      Wie du schon schreibst…zur Not muß ich in HB mit den Lensbabys auflaufen. 😀
      LG kiki

      28. September 2017 um 23:24

      • Moin kiki,
        das klingt nach einem schönen Rügen Fotobuch. 🙂
        Ich mein, du fährt aber auch oft an Orte, bei denen es klimatisch relevant ist, wann man dort hinreist. Ich hasse diese Ungewissheit nicht zu wissen ob sich alle Faktoren für eine solche Reise decken… …vor allem, wenn man es nicht selbst in der Hand hat.
        LG, Markus

        29. September 2017 um 11:44

  6. Solche Bilder macht dir inzwischen keiner mehr nach. Toll! Und wer mal da war, weiß, dass dir hier etwas Besonders gelungen ist. Gruß – KUM

    30. September 2017 um 19:16

    • Vielen lieben Dank KUM
      Wer einmal dort war, wird diese Küste bestimmt immer im Gedächtnis behalten. 😉 Ich bin froh, daß ich endlich hier auch mit der Infrarotkamera zum Einsatz kam, letztes Jahr war da irgendwie nix zu holen. Freue mich über meine kleine Ausbeute 😀 …. und das bisschen Schlepperei des Fotorucksacks ist auch schon vergessen… 😉
      LG kiki

      2. Oktober 2017 um 09:58

  7. Moin Kiki, die Bilder sind alle toll, aber das letzte ist noch toller :-). Wow. Perfektes Motiv für IR. Na, dann bin ich mal gespannt, wohin es dich im nächsten Jahr treibt.

    LG, Conny

    2. Oktober 2017 um 22:17

    • Ich auch Conny, mal schauen was mir so zugeteilt wird. Danach suche ich mir dann das Ziel aus. Vielleicht sollte ich statt großer Pläne einfach mit der IR Kamera in den Spreewald fahren. Das würde mir schon reichen 😉
      LG kiki

      4. Oktober 2017 um 23:40

  8. Hallo Kiki,
    sehr schöne Motive….bei dem Bild mit den beiden Menschen hätte ich aber laut : zurücktreten gerufen, es sind dieses Jahr schon 2 Menschen dort
    herabgestürzt und ums Leben gekommen…die Kante ist weiches Gestein und Sand….
    Und zur Terminplanung : da beneide ich dich beinah , du weisst jetzt schon wann du Urlaub hast, ich als Freiberufler kann momentan nur Hals über Kopf losfahren wenn gerade nichts zu tun ist…sonst passiert es mir so wie vor 5 Jahren : Urlaub geplant, genau in der Zeit rief ein Kunde an ….Folge : 6000€ Verlust,Job weg,Kunde weg…super Urlaubsstimmung…soviel von der anderen Seite der Urlaubsplanung….wie heisst es so schön : was dem einen sein Leid….
    Lieber Gruss, Jürgen

    3. Oktober 2017 um 08:12

    • Moin Jürgen, beim Spaziergang merkt man oft nicht wie nah man doch am Abgrund steht 😉 Das Schicksal der beiden Buchen macht sich gut im Bild, sollte allerdings ein klein wenig ernst genommen werden. Ich bin einen Teil natürlich auch wieder unten am Strand gelaufen, so ganz geheuer war mir da nicht und das wird sich auch nicht ändern…
      Euch Freiberufler beneide ich wirklich nicht. Oft habt ihr weniger Urlaub, als meinereiner durch einen Tarifvertrag zugesichert bekommt.
      Das mit dem Kunden ist sehr, sehr ärgerlich. War eine teure Reise. Jeder muß sich da mit seiner Arbeit, Kollegen und Kunden irgendwie arrangieren. Ich wünsche dir bei aller Schufterei trotzdem viele erholsame Pausen an unseren tollen Küsten oder was man so auf die Schnelle realisieren kann.
      LG kiki

      5. Oktober 2017 um 00:04

  9. Wow… Sprachlos!!!

    9. Oktober 2017 um 21:45

    • Alberto, es ist doch nur unsichtbares Licht 😉

      15. Oktober 2017 um 22:19

  10. wow, diese bilder sind wirklich un-glaub-lich. ich bin schwer begeistert!

    10. Oktober 2017 um 10:43

    • Vielen lieben Dank, Paleica.
      Infrarot ist schon was feines. Macht extrem viel Spass!

      15. Oktober 2017 um 22:21

      • irgendwann muss ich damit definitiv auch mal spielen.

        16. Oktober 2017 um 07:57

  11. Magnificent!

    26. Oktober 2017 um 00:12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s