Fotoblog

Dies & Das

Schattig

Ich mag den Sommer. Die dicken Klamotten sind in den hintersten Ecken verstaut, die Kaltgetränke schmecken besonders gut und selbst ein Regenschauer wird als positive Erfrischung wahrgenommen 😉

Bei max. 25° ist dann aber für mich das Limit erreicht. Dann muß auf Dauer eher ein schattiges Plätzchen her. 😀

 

 

Advertisements

Homezone

Wenn ich Muttern besuche, ist natürlich häufig auch die Kamera dabei. Meist werden es Plüüümchenbilder, aber ein wenig mehr kommt ab und zu auch zustande. Stellt sich nur wieder die Frage, wie zeigt man das eigentlich, wenn Bilder ohne Zusammenhang nur lose aneinander gereiht werden. Ich nenn das jetzt einfach Homezone, dann weiß der Betrachter vielleicht was gemeint ist. 😉

Das Spargelfeld

Spargel

Der Stadtsee

Eines der ersten Bilder mit dem Petzval. War ein ziemliches Gestochere. Aber irgendwie mag ich das Bild.

Stadtsee

Das Moor

Moor

Die Brücke

Kindheitserinnerungen an der Aue.

Aue

 


Herbsttage

Gut, vielleicht ein wenig spät, aber ich bin nicht der Typ der einen Blog den Jahreszeiten anpasst. Parks sind für den Stadtmenschen immer ein lohnender Spaziergang, mit oder ohne Fototasche.

Unterwegs mit dem Petzval und der Squeezerlens. Hatte tatsächlich nix anderes in der Fototasche. 😀

Laub

 

Teich

 

Bank

 

swirl


Seestern

Ich schreib ja eigentlich nichts über Technik. Möchte einfach nur Bilder zeigen. Eine Sache hat mich jetzt aber doch geärgert. Ich besitze ein schönes 15mm Superweitwinkel, dazu mache ich auch gerne Langzeitbelichtungen, weil ich den Effekt einfach mag. Der Weitwinkel hat leider eine fest verbaute Störlichtblende, was das Benutzen von Filtern leider sehr einschränkt. Besser gesagt, es gab da lange überhaupt keine Lösung. Jetzt wurde ich bei Haida fündig und orderte auch gleich den passenden Big Stopper dazu. Der war tatsächlich auch sofort verfügbar. Voller Stolz fuhr ich nun am Wochenende auf meine Lieblingsinsel um auch gleich die ersten Versuche zu starten. Ich wurde leider etwas enttäuscht. Alle Bilder zeigen schwarze Ecken. Also passt der Filterhalter doch nicht wie beschrieben. Der Beschnitt ist minimal, aber ich hatte da schon etwas Besseres erwartet. War ja nicht gerade ein Schnäppchen. Schade…

Südhafen


November Rain

Das muß mal wieder sein. Es rumorte schon länger in mir. Lange kein Geblubber mehr eingefangen. Manchmal kann Regen auch ganz nützlich sein. Jetzt ist erst einmal wieder Ruhe 😉

Bubbles

 


Den richtigen Dreh finden

Seit Wochen schlummert das Petzval in meiner Fototasche. Haptisch sehr schön und die Fokusschraube find ich echt cool. Mal was anderes 😉

Also ging es heute bei scheußlichen Nordwetter in den Bürgerpark. Gibt bessere Tage, aber die Unruhe war einfach zu groß geworden. Vielleicht nicht das Schlechteste. Die Kontraste waren mau, allerdings verführte es die neugierige Fotografin auch nicht dazu, mit dem Swirl die Aufnahmen zu erschlagen. 😀 Bin natürlich gleich sportlich mit der f2,2 Scheibe losgezogen. Das Fokussieren… naja.. ich bin ein geduldiger Mensch. Ab und zu hab ich tatsächlich getroffen.

 

Bürgerpark 1

 

Bürgerpark 2

 

Bürgerpark 3

 

 

 

 


Abgetaucht

Wenig Zeit, noch weniger Ideen, dann wird es halt still auf diesem Blog. Ein Krankenhausaufenthalt, eine abgesagte Urlaubsreise… es gab schon bessere Zeiten für mich. Lange keine Kamera mehr angefasst. Fototouren wären in den letzten Wochen zu anstrengend gewesen. Also mal wieder in Muttern Garten abgetaucht. Auf der Suche nach den kleinen Dingen. Innehalten. Eher malen, als fotografieren.

Mit der Fuji und dem Trioplan.

Blatt1

 

Blatt 2


Wechselhaft

In der Fotografie ist es oft, wie im wirklichen Leben. Wenn einem nichts mehr einfällt, bleibt immer noch das Thema Wetter :mrgreen:

wechselhaft

 

Aufgenommen wurde das Foto in der Bar dü Mar am Dümmer See. Sehr empfehlenswert 🙂


Hangover

Frühmorgens auf dem Kiez. In der Tasche mein neues kleines Schätzchen. Hab mir eine Fuji X-E1 vom Grabbeltisch gezogen. Macht Spass, ist leicht und kompakt. An den elektronischen Sucher muß ich mich aber noch gewöhnen, ist irgendwie komisch. Der Autofokus ist etwas langsam, aber da bin ich auch von der Canon verwöhnt. Ich denke das wird schon …man muß sich erst aneinander gewöhnen 😉

Letzte Runde

Letzte Runde

 

Junggesellenabschied

DSCF5145-Bearbeitet-3


City Lights

Morgens nach der Nachtschicht. Die Stadt schläft noch. Man wartet bedröppelt im Regen auf den Bus. Große Müdigkeit, aber irgendwie formt sich im Kopf ein Bild zusammen. Kurz das Smartphone gezückt und fertig.

City Lights


Bubbles

Der Schnee ist verschwunden, aber es gibt ja noch den Bodenfrost. :mrgreen:

Bubbles


Jahreswechsel

In der Silvesternacht war ich wieder an der Weser. Kleines Feuerwerk inmitten netter Menschen. Kein großer Massenandrang, sondern einfach nur ein paar Anwohner, die mit mir zusammen das neue Jahr begrüßten. Die große Knipse blieb zuhause, wozu auch, die stört bei solchen Gelegenheiten nur. Da kommt bei mir das Smartphone zum Einsatz. Ich knips eigentlich recht viel mit dem Ding, allerdings hab ich bisher nur Wischerbilder gezeigt. Angeregt wurde ich jetzt durch Werner’s Beitrag in seinem Blog über das Fotografieren mit dem Smartphone und die Spontanität in der Fotografie, welche ganz andere Motive und Ideen fördert, die ich mit der dicken Kamera nie so umsetzen würde. Käme gar nicht auf den Gedanken 😀

Was mir das Smartphone bietet, sind eher die kleinen alltäglichen Momente und Gefühle festzuhalten, man weiß, wann es passt. 😉

Wie in dieser Nacht an der Weser. Dunkel, kalt und viel Rauch. Verwackelte und verrauschte Bilder, aber so war es eben 😉

Weser 1

Weser 2

Weser 3

 


Abgrillen

Vorsätze für’s neue Jahr habe ich keine. Ich rauche noch, trinke ab und zu etwas zuviel Alkohol und habe auch nichts gespart, weil ich viel zu oft irgendwelches Fotozeugs gekauft habe. Immerhin gibt es noch ein Foto. Ich finde es passt ganz gut.

Wünsche allen Bloglesern einen guten Rutsch in’s neue Jahr, viele Ideen, Motive und allzeit gut Licht.

kiki

Abgrillen

 

 


Retro Style

Irgendwie mußte ich an diese Glasfaserlampen aus den 70ern denken. Ist aber eigentlich nur Mutterns Zierzwiebel… 😀

O87A8088

 


Schietwetter

Mein Fuß ist wieder einigermaßen belastbar, aber jetzt ist die Sonne weg. Tja, erstmal nix mit Infrarot. Irgendwie weiß ich aber im Moment selber nicht, was ich mit der Kamera anstellen soll. Heute kurz in der City nach Schuhen geguckt, Kamera war dabei. Kaum war ich dort, kam die Plörre vom Himmel. Da blieb es nur bei kurzen flüchtigen Schüssen und Schuhe hab ich auch nicht gefunden.

O87A7189

 

 

O87A7188


Erster Versuch mit dem Infrarotfilter

Eigentlich sind es nur Testaufnahmen. Nachdem ich angekündigt hatte, daß ich etwas gegen das viele Grün in der Natur unternehmen wollte, ging es heute nur kurz um die Ecke in den Park. Mehr Übungen wird es leider nicht geben, denn nach dieser Aufnahme übersah ich ein tiefes Loch im Rasen und knickte dermaßen blöd mit dem rechten Fuß um, sodass jetzt erst einmal Pause ist. Schade, wollte morgen eigentlich so richtig loslegen. Aber nun muß ich den Fuß schonen.

Zugegeben, es waren nicht die besten Voraussetzungen für solche Fotos. Wie man gut erkennen kann war es sehr windig, aber das war mir heute egal, morgen sollte es in das grüne Blockland gehen. Tja…

O87A6904-Bearbeitet-3

 

Bildbearbeitungstechnisch war das etwas völlig Neues für mich. Dafür war die kleine Exkursion heute auch eigentlich gedacht. Um den Weißabgleich auszutricksen, mußte ich mir ein Kameraprofil erstellen. Also wieder etwas gelernt. Auch an den Kanalmixer hab ich mich heran gewagt, aber irgendwie gefällt mir diese Version nicht so gut.

O87A6904-Bearbeitet-3-2

 

Hier zum Vergleich das Originalfoto. Einen Hotspot erkenne ich nicht, nur so eine komische Vignette. Das nervt bei der Bildbearbeitung.

O87A6903

 


Saisonende

Heute ist der letzte Spieltag. Der Höhenflug meines Vereins ist lange vorbei. Man dümpelt so im Mittelfeld der Liga herum… wenn man Glück hat 😉 Zur Winterpause sah es düster aus, aber zumindest diese Saison ist wieder überstanden 😀 Absteigen werden heute andere. Wer, ist mir eigentlich egal, obwohl… so ein kleines bisschen Schadenfreude werd ich mir nicht verkneifen können, falls es einen bestimmten Verein erwischt. Aber das behalte ich für mich. :mrgreen:

O87A6289


H wie Holga

Das Holga Objektiv. Für’n Zwanni hab ich es einfach mal eingesteckt. Scharf ist es ja nicht gerade, hat auch kein Bildstabi, dafür ist es billig und ich kann es zur Not auch als Gehäusedeckel nehmen. :mrgreen:

O87A6519

 

O87A6555

 

O87A6558


In’s Glas geschaut

Benutzt eigentlich jemand sein Eifon zum telefonieren? Vor einem Jahr hat auch der Spätzünder in technischen Dingen sich so ein Spielzeug zugelegt, aber zum Sabbeln geht er immer noch lieber unter die Leute. Anfangs spöttelte er auch noch über die Kamera, meinte, daß außer dämlichen Selfies das Ding für nix anderes taugt. Man hat ja schließlich eine klobige, schwere DSLR im Haus. Eben… im Haus… aber nicht immer dabei 😉 und wenn, dann lassen irgendwann Erschöpfungszustände im Nacken und Schulterbereich die Motivation auch deutlich sinken 😉 Ich knipse mittlerweile echt gern mit dem Ding und falls es klingelt nehme ich auch mal ein Gespräch an. 🙂

IMG_1025


Spontan

O87A9287

 

 


Tunnelblick

Lange Schatten und das Lensbaby 😉

O87A8686


Dienstag

…war immer PABUCA Tag. Das ist ja nun nicht mehr. Aber es gibt noch einen kleinen Nachschlag vom gemeinsamen Fototreffen. Ich war aufgeregt, das erste Mal richtig Ruhrpott, dazu noch völlig unbekannte Leute. Aber es war total klasse. Gemeinsame Interessen und die Neugier aufeinander, das hatte was. Möchte das auch gerne wiederholen. Hat richtig Spass gemacht. Nur beim Fotografieren klemmte es bei mir etwas. Am ersten gemeinsamen Fototag ging es zuerst zum Haus Weitmar. Missmutig drehte ich die ISO400 rein, immer ein Indiz bei mir wenn mir das Wetter auf’s Fotogemüt schlägt. Schnee und grauer Himmel, was machste denn jetzt? Naja wohl das übliche…

O87A4077

Cool war für mich der Wiedererkennungseffekt bei bestimmten Motiven. Ich weiß nicht mehr was es war, aber es kam mir bekannt vor 😉

O87A4095

Die Jahrhunderthalle fand ich klasse. Diese geballte Art von Industriekultur war mir bis dato fremd. Find’s gut, das sie auch heute wieder ihren Nutzen hat. Ein Stück Geschichte. Könnte mich dort stundenlang aufhalten.

O87A4124

So ganz ohne Tatterich ging es auch dort nicht 😉

O87A4122

 

O87A4130

Irgendwann fand ich dann doch die Ruhe wieder. 😀

O87A4151

 

O87A4170

Ein wenig Lokalpatriotismus…

O87A4163

Einer geht noch…

O87A4140

Sollte ich dort hoffentlich noch einmal auflaufen, hab ich neben der Kamera aber noch etwas anderes in der Hand. Fotografieren macht durstig 😀

O87A4072

 

Es sind nicht viele Bilder in diesen 2 Tagen entstanden. Das war mir auch, ehrlich gesagt, nicht so wichtig. Mir gefiel die Geselligkeit und der Austausch in der Gruppe. Es passte einfach. Ein großes Danke an Christian und Markus, die richtig klasse Gastgeber sind. Fühlte mich rundherum wohl und der Fiegepokal ist in guten Händen ;-). Danke für die Mühe, die ein Projekt wie PABUCA erforderte und es mir ermöglichte etwas Neues in der Fotografie zu wagen. Jetzt muß ich mir selber ein Thema basteln 😉


Von der Rolle 3

So richtig s/w hab ich nie fotografiert. Es gab ein paar Versuche, die waren aber für die Tonne. Mit der Digitalen kam aber wieder das Interesse zurück. Ist ja auch bequem, wenn man sich am Computer alles zurecht basteln kann. So lag seit Urzeiten ein Ilford fp4 im Kühlschrank und wartete auf seinen Einsatz. Kurz vor Ablaufdatum (schäm…) bin ich jetzt mal um die Häuser gezogen. Nix besonderes, ausprobieren war angesagt. Die alte A1 entstaubt, kurz an den Knöpfen gedreht, ja, funktioniert noch 😀

Als erstes kam das Jupiter-9 zum Einsatz.

Negative0-09-05(1)

 

Das 20mm Canon hab ich gerne benutzt, hab’s auch häufig übertrieben, aber wenn es eng wird in den Strassen bin ich immer sehr dankbar über diese Brennweite gewesen.

Negative0-11-07(1)

 

Auch das Tair 11A war in der Fototasche

Negative0-16-12(1)

 

Negative0-27-23(1)

 

und natürlich das „nifty fifty“ 😉

Negative0-37-32A(1)

 

Negative0-15-11(1)


Pixelpeeping

Ich hab mir irgendwann eine Digitalkamera gekauft, weil ich einfach Bock drauf hatte. Mehr nicht. Find’s auch toll, was man damit alles anstellen kann. 🙂 Was mir trotzdem fremd bleibt ist das sog. „pixelpeeping“. Kann damit nichts anfangen. Bin Hobbyknipser, ohne Sinn für Physik und Mathematik. Betrachte das Bild im ganzen, nicht einzelne Pixel. Fotografiere nur für mich und mein Gemüt. Hab Spass dabei und gebe alten Objektiven ein Zuhause.

O87A5153

 

O87A4638


PABUCA- Darkness

Mein kleiner Beitrag zum heutigen PABUCA Thema „Dunkelheit“.

Dunkle Stadtgeschichte

Das Finanzamt und das dritte Reich.

O87A4335

 

Nachtschicht

Im Winter etwas nervig. Man fährt im Dunkeln los und kommt im Dunkeln nach Hause. Licht sieht man kaum an diesen Tagen.

O87A4309

 

Winterdepressionen

Die Dunkelheit im Gemüt.

O87A4327

 


Kurz vor die Tür

War erst unschlüssig… knipsen ja, aber was? Für große Exkursionen fehlen Zeit und vor allem Ideen. Es war aber schönes Licht am Nachmittag und so entschloss ich mich, wieder eine kleine Runde an der Weser zu drehen. Hab ja sonst nix zu tun 😉 und weit ist es auch nicht.

Na gut, so was geht immer, hab ja genug Linsenzeugs zur Auswahl 😉

O87A4963

 

Bei Beck’s war schon Feierabend

O87A4975

 

Das ist auch immer einen Versuch wert. Ohne Üben kommt man nicht voran. 5 „Kompositionen“ gingen gleich in den Papierkorb, eine bleibt hier im Blog.

O87A4999

 

Kurz an der Promenade entlang

O87A5018

 

und zum Schluß noch ein wenig Abendsonne.

O87A5023

 

2 Stunden an der frischen Luft 😀


PABUCA- Communication

Hört denn überhaupt noch jemand zu?

Meine Gedanken zu dem heutigen PABUCA Thema „communication“

O87A3566

 

O87A4394

 

O87A4552


PABUCA- 7:30 am

Also liebe Jungs von PABUCA… 7:30 pm wär für mich besser gewesen… 😉  Zum „Glück“ gibt es ja sowas wie Nachtschicht. Also ist der Langschläfer aus Bremen auch diesmal dabei. :mrgreen:

WACHMACHER

O87A3836

 

MORGENTOILETTE

O87A3859

 

RUSH HOUR

IMG_0630


PABUCA- forbidden

Diesmal geht es bei PABUCA um das Thema „verboten“. Ein schwieriges Thema, Verbote sind oft zwiespältig. Was für den einen gut ist, wird von anderen oft als Gängelung wahrgenommen oder sie fühlen sich provoziert. Ob Verbote ihren Zweck erfüllen, darüber kann man stundenlang diskutieren. Ich will hier keine großen Diskussionen anstoßen, sondern nur eine kleine Serie zeigen, was mir in Bremen zu diesem Thema so eingefallen ist.

FÜR DEN AUTOFAHRER

Parkplätze sind rar in der Stadt. Noch befinden sich die Schilder an einer unscheinbaren Stelle. Aber wehe sie kommen an die Strasse!

O87A3648

 

FÜR DEN FAHRRADFAHRER

Revierverhalten der besonderen Art. Mein Zaun gehört mir!

O87A2393

 

FÜR DEN DISCOBESUCHER

Beim Bahnhof befindet sich auch die Discomeile. Also…von 22:00-6:00 darf man gewisse Gegenstände hier nicht mit sich führen. Wer, um Himmels willen, trägt solche Dinge überhaupt mit sich rum?

O87A3944


Allzeit gut Licht?

Im Moment sieht’s ja eher trüb aus. Man ist schon froh, wenn es trocken bleibt…. Ein Spaziergang an der frischen Luft tut gut und Plüüümchen oder die Reste davon, gehen irgendwie immer. Gut…alles Ansichtssache, aber ein kleiner „warm up“ schadet nie 😉

O87A4285

 

O87A4288

 

O87A4283

 


PABUCA- Things with numbers

Dinge mit Nummern in Bremen… hm… was zeigste denn da bei PABUCA? Ich entschied mich für alltägliches 🙂

Die Luftnummer

O87A3962

Pegelstand im Blockland

O87A0366

4201090 an den Landungsbrücken

O87A4042

 

 


PABUCA- Walls

Bei PABUCA geht es heute um „Mauern“ oder auch „Wände“. Hier meine kleinen Gedanken dazu.

Mauern können überwunden werden

O87A2871-2

 

Mauern haben undichte Stellen

O87A9842-2

 

Mauern sind oft unsichtbar

O87A2476


Gartenarbeit

Das, was im Süden die Landschaft gerade so wunderbar verzaubert, kommt hier im Norden leider nur flüssig vom Himmel. Keine guten Aussichten für Fototouren. Mir ist im Moment einfach nach Farbe. Der Blümchenkalender für Muttern ist fertig und sie hat sich auch tüchtig gefreut. Zeigte ihn stolz in der Nachbarschaft herum und ich mußte nachbestellen. Mir machen Blümchen mittlerweile echt Spass. Außerdem ist es bequem. Man faulenzt im Garten auf der Liege und wenn es dann am späten Nachmittag vom Licht her passt, geht man kurz durch die Rabatte. Fotografie und Faulheit, das passt zu mir 😀

Der kleine Bokehrausch für zwischendurch

O87A0040

 

Ja, da war was mit roten Blättern… 😉

O87A3870

 

Lila ist auch fein, der wächst wie Unkraut 🙂

O87A3885

 

Oder einfach nur späte Nachmittagssonne

O87A9047


PABUCA- Wishes

Ist wohl kein Zufall, daß das PABUCA Thema „wishes“ ausgerechnet am Jahresende gefragt ist 😉

Na gut, ich wünsche mir und natürlich allen, die diese kleine Blogseite betrachten

GESUNDHEIT und LEBENSFREUDE

O87A0422

 

ganz viel LIEBE

O87A3200

 

und bei allen Erwartungen für’s nächste Jahr auch die nötige ZUVERSICHT in allen Dingen. Das klappt schon 😉

O87A9316

 

Wünsche allen einen guten Rutsch

kiki


Kaufrausch

Glühwein und die Sucherei nach den passenden Geschenken. Der Endspurt kurz vor den Feiertagen 😉 Meine Wenigkeit mittendrin, allerdings mit anderen Absichten  😉

Obernstrasse

 


PABUCA- Things I like

Was mag ich? Die Jungs von PABUCA wollen das wissen. Tja, eigentlich nix aufregendes. Ich bin da ganz gewöhnlich  😀

RUMHÄNGEN

O87A1898

 

MUCKE

O87A9366

 

REISEN

O87A8694

 


Zuwendung

So steht’s auf dem Gehaltszettel. Gemeint ist nichts anderes als Weihnachtsgeld. Hab tatsächlich was bekommen. Die Abzüge lassen einem zwar die Augen tränen, aber gut… bevor es noch weniger wird, muß man es schnell wieder ausgeben. Also ab in’s Fotogeschäft und neues Zubehör gekauft. 135mm sind’s geworden. Anschließend ging es kurz an die Weser und zum Weihnachtsmarkt. Darauf einen Glühwein!

O87A3593

 

O87A3621-2

 

O87A3616

 

O87A3482


PABUCA- Lights

Bremen by night. Das war mein Gedanke zum PABUCA Thema „Lights“. Die Auswahl in Bremen ist schon fast unüberschaubar. Ich entschied mich für einen kleinen Bummel entlang der Weser. Nix spektakuläres, aber gemütlich war’s.

WESER 1

O87A2860

WESER 2

O87A2868

WESER 3

O87A2885


PABUCA- Boring

Diesmal soll man bei PABUCA etwas zum Thema „langweilig“ darstellen. Mein Alltagstrott ist langweilig, könnte meinen Dienstplan fotografieren, vielleicht gibt’s ja eine Dose Mitleid zu gewinnen… Letztendlich waren es spontane Gedanken, die mich zu meiner kleinen Serie gebracht haben

SCHIETWETTER

Bremst einen aus. Allerdings nicht beim Fotografieren. Kamera ausgepackt, kurz zum Fenster, fertig. So mag ich es. Wenig Aufwand, wenig Getüddel. 🙂 Beim nächsten Anflug von Langeweile könnte ich auch mal das Fenster putzen 😉

O87A1829

 

DESINTERESSE

Stubenhocker. Ein ganz schwerer Fall.

O87A3021

 

TRISTESSE

Bremen und seine Unterführungen. Zweckmäßig, aber auch langweilig. Die bunten Graffiti schaffen da kaum Ablenkung. Lohnt nicht einmal die Farbe im Foto. Spätabends hat diese Ecke allerdings einen gewissen Thrill… das ist dann aber auch nichts für mich.

O87A2372-2


Der kleine Schmeichler

Gleich vorweg, ich bin kein Typ für Testfotos. Ich weiß auch nicht, wie man testet, ich kann nur zeigen. Seit heute ist mit dem Jupiter-9 ein kleines 85mm Objektiv in meiner Sammlung dazu gekommen. Eigentlich war das beste Licht schon vorbei, aber wie das so ist bei neuen Dingen, man geht dann doch vor die Tür.

Es ist ein altes Objektiv, man kann es nur noch gebraucht erwerben. Für eine 85mm Brennweite ist es zudem auch sehr handlich, kein Vergleich zu den riesigen, schweren Bokehkeulen, die es heute so auf dem Markt gibt. Und es ist billig. Alte manuelle Linsen sind den meisten heute zu umständlich. Wer sich aber ein wenig mit der alten Technik beschäftigen mag, kann für wenig Geld auch hier sein Fotoglück finden.

Für meine ersten Versuche bin ich beim Wesertower hängen geblieben. Die Linse ist bekannt für ein weiches Bild. Also wurde natürlich mit Offenblende gestartet 😉  und ja, es ist schön weich.

f2

O87A2975

 

Weniger ist manchmal aber gleichzeitig mehr. Einfach mal auf f2.8 abgeblendet und hier passt es nach meinem Geschmack besser.

O87A2977

 

Zum Vergleich noch ein Bild mit f8. Wie ich schon schrieb, es ist ein Schmeichler 🙂

O87A2981

 

Ich freue mich schon auf die Tage, wo ich mich ein wenig mehr mit der Linse beschäftigen kann. Eines kann ich aber jetzt schon bestätigen, der kleine Russe und ich sind gute Freunde geworden.

O87A2954

 


Trüber Tag

Zur Zeit ist es in Bremen nur dunkel und grau. Das einzig erhellende am heutigen Tag war die Tatsache, daß wieder neuer Fotospielkram in’s Haus kam. So bin ich kurz mit einem neuen Lensbaby um die Häuser gezogen. Das Plastic Optik macht ein weiches Bild. Böse Zungen behaupten, es ist einfach nur unscharf, aber… nö, ich finde, es kann ein klein wenig mehr. 😉

O87A2592

 


PABUCA- Autumn

Heute geht es bei PABUCA um das Thema Herbst. Der Herbst ist für Fotografen oft eine ganz spezielle Jahreszeit. Die Sonne steht tiefer und die Verfärbungen der Natur lassen die Farben explodieren. Es gibt aber auch schon die ersten tristen Tage, die den Winter ankündigen. Nachdem ich einen wirklich schönen Herbst hier in Bremen genießen durfte, hab ich mich dann auch für letzteres entschieden.

RED

O87A8763

 

YELLOW

O87A8855

 

GREY

O87A8910


Fire

Irgendwas war bei Muttern im Garten eingegangen. Ausgerechnet ich werd dann gefragt, was mir denn für Blümchen einfallen, die die Lücke schließen könnten. Mittlerweile hab ich eine Antwort.

Muttern, hol was mit roten Blättern 😀

 

Fire


PABUCA- Grey

„Grey“… was soll das denn? 😀 Jetzt wird’s bei PABUCA aber abstrakt  😉  Grau…. soll ich Rentnerköppe fotografieren…Leute beobachten mach ja Spass. Oder einfach bei ISO400-Schietwetter vor die Tür? Dann ist natürlich alles grau….

Gedacht, getan, graue Tage gibt’s ja genug. Also ab an die Weser und einfach mal in die Trickkiste gegriffen.

Weserblick 1

O87A9874

Weserblick 2

O87A9893

Weserblick 3

O87A9959


PABUCA- New

Was gibt es Neues in Bremen? Meine kleinen alltäglichen Gedankensprünge zum PABUCA Thema „New“ 🙂

Neue Vorsätze

Eine schöne Idee vom Bewohner dieses Hauses. Hier kann jeder täglich neue Vorsätze hinzufügen.

O87A9342

 

Neues aus Bremen und umzu. Das Schaufenster des Weser Kuriers.

O87A9303

 

Für den einen ist es alt, für den nächsten etwas neues. Öffentlicher Büchertausch.

O87A0349


PABUCA- Storing

Heute geht’s bei PABUCA um das Thema „storing“. Bremen hat viele Lager, das größte von allen ist die Strasse 😉 Also bin ich morgens ein wenig durch die Strassen gezogen und habe mich umgeschaut. Noch herrschen warme Temperaturen, man kann also abends noch wunderbar im Freien sein Bier genießen. Die passenden Möbel werden direkt vor den Kneipen geparkt. Der Kiez ist voll davon. Ich hab diesmal auf mein Gemüt gehört. Etwas ganz Alltägliches abgebildet. Wo ich mich gerne aufhalte. Bald werden die Sachen verschwinden, da die kalte Jahreszeit sich langsam ankündigt. Dann heißt es warten… bis zum nächsten Frühling.

 

O87A0384

 

 

O87A0395

 

 

O87A0394


Glitter

Ich bin wieder Mama geworden 😀 Ein neues Lensbaby ist im Haus. In Mutters Garten wurden erste Versuche gestartet. Bin wieder vor’m Perückenbaum hängen geblieben.

O87A0276


PABUCA- Movietitles

Kurz und bündig zum PABUCA Thema „Movietitles“

O87A9699

 

O87A9696

 

O87A0083


PABUCA- Tradition

Bremen hat einige Traditionen. Leider hab ich mich noch nie so genau damit beschäftigt, zumindest nicht fotografisch. Für Eiswette, das Schaffersmahl oder Kohlfahrten ist es die falsche Jahreszeit, Domtreppen fegen mußte anscheinend auch niemand. Zur Breminale war ich durchgehend auf Spätschicht und während der Badeinselrgatta auf Rügen. Den Spuckstein hatte ich schon gezeigt und nun wurde es etwas knifflig. Also einfach die Kamera geschnappt und losgezogen um nach den kleinen Details zu suchen, die man eigentlich im Alltag kaum wahrnimmt, aber trotzdem ein typisches Bild oder eine Gewohnheit darstellen und damit eigentlich auch schon traditionell sind. Hier meine kleine Auswahl für PABUCA

Dress Code.

Gut, kann man auch außerhalb Bremens betrachten, ist aber zumindest ein Erkennungmerkmal von Fischköppen 😉

O87A9313Im Park.

Der Bürgerpark hat auch Tradition. Ganz typisch sind die kleinen Ausflüge mit dem Ruderboot auf den schmalen Kanälen, die sich durch den Park schlängeln. Für Familien, Paare oder einfach unter Kumpeln immer ein Dauerbrenner beim Freizeitverhalten.

O87A9824Weserfähre.

Die Sielwallfähre gehört zu den Klassikern. Gegenüber gibt es einen kleinen Strand mit einer schönen Kneipe. Um den langen Umweg über die nächstgelegene Brücke zu vermeiden, kann man hier die Abkürzung nutzen. Unermüdlich geht es hin und her. Aus dem Bremer Alltag ist dieses Schiff nicht mehr wegzudenken.

O87A9351


Pinseleien

Mit einem Pinsel kann ich überhaupt nicht umgehen. Einer Wand grobmotorisch einen neuen Anstrich geben, das geht, aber mehr eben auch nicht. Vielleicht auch ein Grund, warum viele Menschen einfach mit dem Fotografieren anfangen 😉 Kann man aber vielleicht doch beides haben? Letzte Woche im Bürgerpark kam mir plötzlich der Gedanke, mich mal wieder in diesen Dingen zu versuchen. Statt Pinsel einfach mit der Knipse herumgewedelt. 2 Wischer übereinander, danach noch ein paar zusätzliche Bilder für Details draufgepackt. Der Liveview der Kamera als Staffelei 😉 Fertig war der Malkurs 😉

O87A9178

O87A9244

O87A9277-2

O87A9237