Fotoblog

Uncategorized

Jahreswechsel

In der Silvesternacht war ich wieder an der Weser. Kleines Feuerwerk inmitten netter Menschen. Kein großer Massenandrang, sondern einfach nur ein paar Anwohner, die mit mir zusammen das neue Jahr begrüßten. Die große Knipse blieb zuhause, wozu auch, die stört bei solchen Gelegenheiten nur. Da kommt bei mir das Smartphone zum Einsatz. Ich knips eigentlich recht viel mit dem Ding, allerdings hab ich bisher nur Wischerbilder gezeigt. Angeregt wurde ich jetzt durch Werner’s Beitrag in seinem Blog über das Fotografieren mit dem Smartphone und die Spontanität in der Fotografie, welche ganz andere Motive und Ideen fördert, die ich mit der dicken Kamera nie so umsetzen würde. Käme gar nicht auf den Gedanken 😀

Was mir das Smartphone bietet, sind eher die kleinen alltäglichen Momente und Gefühle festzuhalten, man weiß, wann es passt. 😉

Wie in dieser Nacht an der Weser. Dunkel, kalt und viel Rauch. Verwackelte und verrauschte Bilder, aber so war es eben 😉

Weser 1

Weser 2

Weser 3

 

Advertisements

Liebster Award

Zugegeben, ich hatte schon ein paar Einladungen, mich mal diesbezüglich zu äußern. Fand allerdings die Fragen oft etwas kompliziert, bzw. konnte nicht so recht etwas damit anfangen. Ich fotografiere gerne, es ist für mich einfach ein Hobby und ab und zu hab ich auch den Ehrgeiz mich darin zu verbessern. Mehr nicht. Gestern gab von Markus eine erneute Nominierung und jetzt schreib ich einfach nur ein paar Sätze dazu. Leider gibt es die Fragen nur auf Englisch, ich hab schon verstanden worum es da geht, aber ich schreib das mal aus dem Original ab und erspare dem Bloggucker meine peinliche Übersetzungskunst. Lieben Dank an Markus dafür, daß ich jetzt die Hosen runter lasse 😉

liebster_award

1. Imagine you would have an exhibition, but you’re not allowed to choose the photos by yourself. By whom you would let create the selection?

Ich sach mal, ich würd das die lieben Blogleser entscheiden lassen. Man kann online abstimmen und falls die Ausstellung ein Flop wird, kann ich es auf die Kunstbanausen aus dem Web schieben. :mrgreen:

2. Which historical event you would like to have captured with your camera?

Den Urknall, damit fing die ganze Grütze ja erst an. Wäre dadurch bestimmt auch Mitglied bei der Fotoagentur „Magnum Photo“.

3. Which special place you would like to capture?

Hab ich schon gefunden. Es war das Taj Mahal. Bin damals los mit einer 50DM Schreckschußknipse. Es war Morgengrauen, ich hab mehr Fotogebühr bezahlt, als die Knipse eigentlich wert war. Wenn man mit solch einem Ding draufhält wird man mit völlig abgesoffenen Bildern belohnt, wo man mit gutem Willen gerade noch die Silhouette des Gebäudes erahnen kann. Zumindest hab ich zum ersten Mal über eine Kamera nachgedacht wo man auch „etwas“ einstellen kann. 😉

Was ich sehr gerne fotografieren möchte ist eigentlich keine spezielle Gegend, sondern eher ein Event. Es gibt auf Sumatra ein absolut cooles Erntedankfest, „Pacu Jawi“ genannt. Da möchte ich gerne mal hin. Ich kann leider nicht einfach ungefragt bildliche Eindrücke hier im Blog verlinken, aber die Google Bildersuche hilft bei Interesse gerne weiter.

4. Which person you would like to portrait?

Mick Jagger… oder vielleicht doch die schrulligere Variante der Glimmer Twins? Kann mich nicht entscheiden…

5. Who should do the portrait photo of you for your biography?

Ist mir egal. Der Fotograf sollte nur über ausreichende Kenntnisse in Photoshop verfügen 😀

6. What will be the title of your biography?

BIERERNST!

7. Which historical moment you would like to change?

Ein genaues Datum gibt es da eigentlich nicht. Ich sach mal die Reichstagswahlen 1932/1933 und die politische Blindheit möchte ich gerne aus der Geschichte löschen, obwohl der braune Pöbel ja schon lange vorher die Strassen unsicher machte. Eine Welt ohne Nazis wär besser!

8.If there would no photography, which creative activity you would exercise?

Ich glaube, ich fotografiere auch deshalb, weil ich überhaupt keine zeichnerischen Fähigkeiten habe. Ohne Fotografie bliebe aber nur letzteres, daher kann die Menschheit froh sein, daß ihr dieses erspart bleibt. 😉

9. What makes you smile?

Deftiger Humor, Bokeh und wenn mir in den Fotografien die Schatten nicht absaufen :mrgreen:

10. What makes you cry?

Meine Gehaltsabrechnung

11. What three qualities should a person have?

Werder Fan, gesellig und sie sollte meine Fotos mögen 😀

Das war’s. Eigentlich sollte ich jetzt 5 weitere Blogger nominieren und mir neue Fragen ausdenken. Es ist aber sehr schwierig jemanden zu nominieren und nicht zu wissen, ob er das eigentlich möchte. Von daher lasse ich das. Hier ist die Sackgasse! Ich selber hätte auch nicht antworten müssen, aber irgendwie passten die Fragen und ich nehm das Ganze auch nicht zu ernst. Echtes Ansinnen sollte man persönlich im Gespräch diskutieren, dafür ist ein öffentlicher Blog nicht unbedingt geeignet.

Ich könnte mir natürlich Fragen ausdenken wie: „hast du schon mal einen selfie geknipst“ oder „wie oft benutzt du den P-Modus deiner Kamera“ aber bevor ich jetzt virtuell mit Katzenscheisse beschmissen werde, lasse ich das besser.

Wünsche allen Lesern einen schönen Sonntag

kiki


Langsam

Nun ist er endlich da, mein Big Stopper. Was hab ich im Netz nach diesem Ding geschaut, nie war der verfügbar. 😦  Aber jetzt ist alles gut. Bis auf das Kopfrechnen… war ja schlau und hab mir ein ND Calculator auf den iPod geladen, aber bei meiner ersten kleinen Fotorunde hatte ich den vor Aufregung zuhause vergessen. Egal, ich stell die Kamera einfach so ein, daß 1/100 sek der Ausgangswert ist, dann bin ich bei 10 sek. mit Filter, das sollte doch eventuell reichen. Hätte vielleicht auch, aber die Weser war so langsam, wie ich im Kopfrechnen. Hätte schon etwas flauschiger sein können..

o.T.